Sprungziele
Inhalt

Vertrag über viele kleine Arbeiten

Der Magistrat hat einen Auftrag in Höhe von rund 520.000 Euro für allgemeine Straßeninstandsetzungsarbeiten vergeben. Dabei handelt es sich erstmals um eine Rahmenvereinbarung über einen Zeitraum von vier Jahren.

Bei den Straßenbauarbeiten handelt es sich um zahlreiche Einzelmaßnahmen mit einem kleineren Umfang, hier mal eine Instandsetzung von Pflasterflächen, dort mal die Beseitigung von Frostaufbrüchen im Asphalt und mehr. Bisher wurden die Arbeiten stets für einen Zeitraum von einem Jahr vergeben. Mit der deutlich längeren Laufzeit ergibt sich nach Angaben der Straßenbauabteilung des städtischen Tiefbaumts, dass die beauftragte Firma schon recht zügig im neuen Jahr einzelne Arbeiten ausführen kann und nicht die Genehmigung des städtischen Haushalts abgewartet werden muss, zudem erspart der Verzicht von ständig neuen Auftragsvergaben Zeit. 

Sechs Angebote sind auf die Ausschreibung der Stadt eingegangenen. Eine Kündigung des Rahmenvertrags ist möglich, ein entsprechender Passus ist aufgenommen worden. Rund 130.000 Euro können somit pro Jahr an Haushaltsmitteln für die allgemeine Straßeninstandsetzung in Anspruch genommen werden. In diesem Jahr sind unter anderem folgende Arbeiten vorgesehen: Der Fahrbahnteiler auf der Diezer Straße in Staffel, im Seitenweg der Backhausstraße in Offheim sind die Fahrbahn und die Rinne an der Reihe, mehrere schadhafte Stellen im Pflasterbelag der Sackstraße sowie die Fahrbahn der Brunnenstraße in Lindenholzhausen sind zu reparieren und schließlich sind schadhafte Stellen im Pflasterbelag der Straßen „Unterster Grund“ und „Auf der Weide“ in Linter instand zu setzen.

Partner