Sprungziele
Inhalt

Limburgs neuer Ausländerbeirat

Der neue Ausländerbeirat der Stadt Limburg hat sich konstituiert. Die kommunale Interessenvertretung der Migrantinnen und Migranten wählte Mustafa Yüce zum Vorsitzenden sowie Yusuf Kutlucan und Serdar Yilmaz zu seinen Stellvertretern. 

Der neue Ausländerbeirat als Vertreter von Limburger Bürgerinnen und Bürgern aus 120 verschiedenen Nationen hat gegenüber seinem Vorgänger neue Kompetenzen. Mit der neuen Wahlperiode hat er nun gegenüber der Limburger Stadtpolitik ein Antragsrecht, zuvor war es auf ein Anhörungs- und Vorschlagsrecht begrenzt. Die  Wahl des neuen Ausländerbeirats fand zusammen mit der Kommunalwahl am 14. März statt. Von den 5583 wahlberechtigten Frauen und Männer gaben 613 ihre Stimmen ab. Das entsprach einer Wahlbeteiligung von knapp 11 Prozent.

„Die Anzahl der zur Wahl stehenden Listen hat sich verdreifacht, die Wahlbeteiligung fast vervierfacht“, freut sich Enis Bulut, der scheidende Vorsitzende des Ausländerbeirats, der aus persönlichen Gründen diesmal nicht bei der Beiratswahl zur Verfügung stand. Dies bekräftigt auch Melanie Weil, Integrationsbeauftragte der Stadt Limburg und die Geschäftsführerin des Ausländerbeirats: „Der Wille von Menschen mit Migrationsgeschichte, sich politisch zu beteiligen, ist klar erkennbar.“

Dank an ausscheidende Mitglieder

Zur Wahl standen insgesamt 34 Kandidatinnen und Kandidaten auf drei Listen: UID (una in diversitate), GL (Gemeinsam für Limburg) und LiMo (Liste Mosaik). Auf die Liste GL entfielen 73,39 Prozent der Stimmen, das führt zu neun Sitzen; die UID verbuchte 13,72 Prozent und kommt damit auf zwei Sitze, die LiMo bekam 12,89 Prozent der Stimmen und verfügt ebenfalls über zwei Sitze. Der Ausländerbeirat umfasst 13 Sitze; er wird für die Dauer von fünf Jahren gewählt.

Zu Beginn der konstituierenden Sitzung wurden zunächst die aus dem Gremium ausscheidenden Mitglieder geehrt. Mit der Übergabe eines Geschenks dankte Bürgermeister Dr. Hahn dem Vorsitzenden Enis Bulut und den anwesenden Mitgliedern Khorso-Parviz Borhani und Abdolhossian Majdameli für ihr Engagement. Alle weiteren ausgeschiedenen Mitglieder erhalten ein Dankeschön per Post.

Regelmäßiger Austausch angestrebt

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde fand im Anschluss die Wahl der Vorsitzenden statt. Mustafa Yüce wurde als Vorsitzender gewählt, Yusuf Kutlucan und Serdar Yilmaz als seine Stellvertreter. Die weiteren Mitglieder des Ausländerbeirats sind Aziz Agman, Salih Cemal Yilmaz, Feiza Yilmaz, Ramazan Kutlucan, Driss Laroussi und Mersad Alickovic für die Liste GL, Anna Liashko und Seref Özarslan für LiMO und Meysam Ehtemai und Farimah Mohammadi für UID.

Vorsitzender Yüce zeigt sich für die neue Wahlperiode motiviert: „Wir möchten unsere Arbeit möglichst nah den Tagesordnungspunkten der Stadtverordnetenversammlung ausrichten und die Gremien aus Perspektive aller ausländischen Menschen in Limburg beraten.“ Ein Ziel, dem auch seine beiden Stellvertreter zustimmen.

Von Bürgermeister Dr. Hahn gibt es nicht nur Glückwünsche für den Ausländerbeirat und seine Mitglieder und das Führungsteam, sondern auch den Wunsch für ein befruchtendes politisches Miteinander: „Der Magistrat und ich sind sehr an einer engen Zusammenarbeit und regelmäßigem Austausch interessiert“, machte der Bürgermeister gegenüber dem Gremium deutlich.

Die nächste Sitzung findet am 25. Mai statt.


Partner