Inhalt

Unzureichender Winterdienst an Haltestellen und Treppen

Schnee hat in Limburg selten eine längere Verweildauer, dennoch ist bei Schneefall räumen angesagt. Am Montag, 25. Januar, hat das nicht überall geklappt.
Das Telefon steht selten lange still im Büro der Limburger Bauhof-Leitung, am heutigen Montag jedoch war Ausnahmezustand. Der Anlass: Zahlreiche Beschwerden über nicht vom Schnee geräumte Bushaltestellen mit Wartehalle, Treppen zu Unterführungen oder auch der Auffahrt zum Parkhaus am Güterbahnhof.

Der Verdacht liegt nahe, als wäre die Stadt der richtige Ansprechpartner. Allerdings sind die Reinigungs- und Räumdienste für die Bushaltestellen mit Wartehalle oder auch die Unterführungen am Bahnhof und in Ahlbach an der B 49 sowie die Räumung der Rampe an dem Parkhaus an ein privates Unternehmen vergeben worden, Auftraggeber dabei ist die Stadtlinie. Nach Einschätzung der Stadtlinie ist das Unternehmen seinen Aufgaben, zu denen es vertraglich verpflichtet ist, nicht nachgekommen. Dabei gehe es nicht um Fragen eines gepflegten Erscheinungsbildes, sondern ganz konkret um eine Pflicht zum Räumen und um die Sicherheit für die Nutzer. Das beauftragte Unternehmen wurde kontaktiert und aufgefordert, sich um eine kurzfristige Abhilfe zu bemühen.