Inhalt

Bushaltestelle beim Impfzentrum in Limburg

Die Stadt Limburg erweitert die Stadtbuslinie 6, die zwischen der Innenstadt und der Dietkircher Höhe verkehrt, um eine Haltestelle.

Künftig halten die Busse in der Senefelderstraße in Dietkirchen und somit direkt beim neu eingerichteten Impfzentrum des Landkreises Limburg-Weilburg, wo gegen das Coronavirus geimpft wird.

„Als Stadt sind wir uns unserer Verantwortung bewusst und tragen unseren Teil dazu bei, dass der Kreis schnell in die Lage versetzt wird, mit dem Impfzentrum und dem Impfen zu starten“, sagt Bürgermeister Dr. Marius Hahn.

Der Bauhof hat bereits vor Weihnachten eine Haltestelle in der Senefelderstraße eingerichtet und Hinweisschilder an den Straßen zum Impfzentrum gestellt. Unterstützt hat auch das städtische Bauamt, was für die Baugenehmigung des Impfzentrums zuständig ist. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des städtischen Ordnungsamtes werden, wenn nötig, bei der Regelung des Verkehrs helfen, kündigt Bürgermeister Hahn an.

Impfen: Wichtiges Element um Normalität wiederzuerlangen

Für Hahn ist das Impfen gegen das Coronavirus ein wichtiges Element, um die Normalität im Alltag wiederzuerlangen. Auch er will sich impfen lassen und appelliert an alle Bürgerinnen und Bürger, dies ebenfalls zu tun.

Die neue Bushaltestelle heißt "Impfzentrum" und wird mit der Eröffnung des Impfzentrums angefahren. Die Abfahrzeiten der Linie bleiben unverändert, bis auf die Haltestelle „Campus Limburg“, dort verschiebt sich die Abfahrt um einige Minuten. Die genauen Fahrpläne finden sich unter www.limburg.de/fahrpläne