Inhalt

Streetwork / Mobile Jugendarbeit

Als Ergänzung der Kinder- und Jugendarbeit in Limburg wurde 2020 eine Streetwork-Stelle geschaffen. Im Mittelpunkt städtischen Streetworks steht die Zielgruppe Jugendlicher (ab 14 Jahre) und junger Erwachsener (bis 27 Jahren).


Streetwork © Christian Spiegelberg

 Streetwork / Mobile Jugendarbeit

Als Ergänzung der Kinder- und Jugendarbeit in Limburg wurde 2020 eine Streetwork-Stelle geschaffen. Im     Mittelpunkt städtischen Streetworks steht die Zielgruppe Jugendlicher (ab 14 Jahre) und junger Erwachsener (bis 27 Jahren). Streetwork, als eigenständiges Arbeitsfeld der sozialen Arbeit, stellt einen Zugang zu Menschen her, die als „problematisch“ wahrgenommen werden, ausgegrenzt werden oder sich selbst ausgrenzen.
Die Arbeitspraxis ist gekennzeichnet durch ihren aufsuchenden, niedrigschwelligen, anwaltschaftlichen und parteilichen, an der Lebenswelt der Adressaten orientierten Charakter. Exklusionsprozesse sollen durch die Arbeit verringert und Zugang zu allen gesellschaftlichen Bereichen ermöglicht werden.
Sie ist eng eingebunden in ein Team aus Schulsozialarbeit, außerschulischer Jugendarbeit, der Gemeinwesen- und der Integrationsarbeit. Als externe Stellen findet die Koordination der Arbeit vor allem durch den Arbeitskreis „Bahnhofsvorplatz“ statt. Enge Zusammenarbeit besteht mit der städtisch geförderten Jugendarbeit von Evangelischer Kirche und Caritas, sowie der Kulturenwerkstatt.

Auskünfte zur städtischen mobilen Jugendarbeit erhalten Sie im Büro der Stadtjugendpflege 06431 203 -451 (Sandra Hoffmann) / -452 (Christian Spiegelberg).

 

Pressemitteilungen

























Autor: Der Systemadministrator