Sprungziele
Inhalt

Gruß zum Jahreswechsel

Am 3. Januar 1872 lasen die Limburger in ihrer Zeitung, dem "Kreisgerichtsblatt" folgenden gereimten Gruß zum Jahreswechsel:

Beim Jahreswechsel
1871-72
Frohlocket, daß wieder ein Jahr ist verronnen
Mit all‘ seinen Mühen und Sorgen und Leiden!
Frohlocket, daß wieder ein Jahr hat begonnen
Voll winkender Hoffnungen, lächelnder Freuden!
Weg Griesgram und Thränen und ängstliches Ahnen!
Das fröhliche Schießen, das Läuten der Glocken
Bedeutete Hoffnung und Dank und Frohlocken!
Und hat in dem Jahre, das nun ist vorüber
Der Tod uns von liebenden Herzen geschieden:
Heil ihnen! Sie gingen zum Bessern hinüber.
Heil uns! Wir erlebten den Sieg und den Frieden.
Was Viele gebeugt, war auch Vielen zum Segen,
Bracht‘ Manchen zu Ehren, zu gut und Vermögen.
Der Würgengel, der nicht Paläste noch Hütten
Verschont, ist uns gnädig vorüber geschritten.
Indeß manche Fürsten gebebt auf den Thronen,
Minister und Feldherrn, gestürzt und geschlagen,
Malheur hatten, durften in Frieden wir wohnen
Und lesen wie Andern es ging an den Kragen.
Frohlocken wir, daß wir nicht sind, wie so Einer,
Wie ER, der als Herrscher geehrt war, wie Keiner!
Nun knirscht ER: Zum Henker die Mitrailleusen!
Schon über ein Jahr, daß ich Kaiser gewesen!
Wir sind noch vorhanden und freu’n uns des Lebens,
Wir sind nicht entthront, nicht verjagt, nicht geschlagen,
Und winkt mit dem Segen und Lohn unsres Strebens
Auf’s Neu‘ eine Reihe von freudigen Tagen.
Ruht sanft, ihr hinübergegangenen Lieben:
Erfreut Euch des ewigen Lohnes da drüben!
Wir aber begrüßten mit Böllern und Glocken
Den Wechsel des Jahres voll Dank und Frohlocken!
Ein herzliches Prosit soll fröhlich erschallen
Von Herzen zu Herzen, von Lande zu Lande!
Wir wünschen allen, die dem Stadtarchiv Limburg wohlgesonnen sind, einen guten Start ins neue Jahr 2023!

Partner