Sprungziele
Inhalt

Limburg auf der Expo Real: Positive Resonanz auf neues Wohngebiet

Die Stadt Limburg ist wieder auf der Expo Real, der internationalen Immobilienmesse in München vertreten.

„Den Stresstest bestanden“, sagt ein sichtlich zufriedener Limburger Bürgermeister Dr. Marius Hahn, der am Mittelhessen-Stand auf der Expo Real in München für die Stadt wirbt und sie als Wohn- und Gewerbestandort präsentiert. Unterstützt wird er dabei von Eva Struhalla (Leiterin Stadtentwicklungsamt) und von Andreas Hasenstab (Stabsstelle Wirtschaftsförderung und Grundstücksverkehr). „Ein wichtiges Ziel unserer Präsenz auf der internationalen Immobilienmesse vom 4. bis 6. Oktober ist es, die weitere Entwicklung des Wohngebietes Blumenrod vorzustellen. Die Resonanz darauf ist ermutigend“, sagt der Bürgermeister.

Nach Angaben des Limburger Bürgermeisters ist die Vorstellung der vorgesehenen Erweiterung des Wohngebietes auf spürbares Interesse gestoßen, für die Planung und das Konzept habe die Stadt viel Lob erfahren. „Dabei geht es vor allem auch um die Verkehrsführung in dem Wohngebiet und der Umgang mit dem Oberflächenwasser. Unsere für Limburg neuen Ansätze sind dabei sehr gewürdigt worden“, berichtet Hahn. Gleichzeitig habe sich auch gezeigt, dass es bei der Vermeidung von CO2 durchaus noch Handlungsspielraum zur Verbesserung gibt. Der Klimawandel ist ein Thema, das bei den fast 1200 Ausstellern der Ausstellung stark in den Fokus gerückt ist.

Nach Angaben von Hahn sind auch zahlreiche in Limburg ansässige Firmen, die sich auf verschiedene Arten mit Immobilien beschäftigen, auf der Messe vertreten. Das gemeinsame Ziel sei es, die Stadt Limburg als Wohn- und Gewerbestandort vorzustellen und auf ihn aufmerksam zu machen. „Aus den verschiedenen Gesprächen habe ich trotz der keineswegs positiven Rahmenbedingungen den Eindruck gewonnen, dass für die Stadt noch viel Entwicklungspotential gesehen wird“, so das Zwischenfazit am zweiten Ausstellungstag.

Partner