Sprungziele
Inhalt

Auftakt der Sommerfeste mit den "Singsations Westerwald"

Ein idyllisches Plätzchen ist der Serenadenhof im Sommer: Mit Brüderhaus und Anna-Kirche, dem freien Platz um den Brunnen mit Sitzgelegenheiten sowie mit der Stadthalle, dem neuem Rathaus und der Bebauung in der Diezer Straße ist es ein geschützter Platz mitten in der Stadt. Optimale Voraussetzungen, um bei Livemusik und einem Getränk die Seele baumeln zu lassen oder auch auf dem Pflaster zu tanzen.

Am Freitag beginnen die Sommerferien und in Limburg ist der Ferienbeginn seit vielen Jahren auch der Startschuss für die Sommerfeste, die samstags zu Konzerten mit ganz unterschiedlichen Musikrichtungen und Gruppen auf den Serenadenhof einladen. Am Samstag, 23. Juli, starten die Sommerfeste um 20 Uhr. An fünf aufeinander folgenden Samstagen werden verschiedene Gruppen bis 22 Uhr oder etwas später aufspielen. Der Besuch der Sommerfeste ist kostenfrei.

„Die Open-Air Saison in Limburg ist in vollem Gange und die Sommerfestreihe hat schon eine lange Tradition. Ich freue mich, dass wir in den schwierigen Zeiten den Bürgern und Bürgerinnen mit den unterschiedlichen Interpreten eine Möglichkeit bieten können, einen schönen Abend zu verbringen“, freut sich Limburgs Bürgermeister Dr. Marius Hahn über die seit vielen Jahren stattfindende Konzertserie.

In diesem Jahr startet die Konzertreihe am Samstag, 23. Juli, mit den „Singsations Westerwald“, die Gospels und Volkslieder zum Besten geben. Darauf folgt am 30. Juli „Ring of Fire" mit Rock und Country Musik. Am 6. August heizen alte Bekannte der Band „Bahni Express“ mit ihren Blechblasinstrumenten ein, bevor am 13. August die weibliche Version von AC/DC, die „X-Hells" den Serenadenhof rocken. Zum Abschluss kommt dann, am 20. August, die Band „Strictly Mint" mit Hits aus den 40er bis 70ern zum Zug.

Die Bühne werden zunächst die 20 Sängerinnen der „Singsations Westerwald“ erobern. Dabei handelt es sich noch um einen recht jungen Frauenchor, der seit August 2012 unter dem Dirigat von Jessica Burggraf steht. Das Besondere an dem Chor ist die Herkunft der Mitglieder. Alle stammen gebürtig aus dem Westerwald. Auch wenn sie mittlerweile verteilt in ganz Deutschland leben, treffen sie sich regelmäßig einmal im Monat zum Proben. Seit ihrem ersten Auftritt 2012 nehmen sie an unterschiedlichen renommierten Wettbewerben teil, bei dem sie auch schon einige Preise gewinnen konnten. Das ist auch in Zukunft das Ziel des Chores: Weiterentwicklung und Musikfreunde begeistern.

Partner