Sprungziele
Inhalt

ICE-Parkhaus: Parkebene frisch saniert und Kennzeichenerfassung integriert

Für die Parkhausnutzer des P&R Parkhaus Limburg Süd in der Londoner Straße gibt es erfreuliche Nachrichten. Die Sanierungsarbeiten auf der Parkebene 5 sind komplett abgeschlossen. Außerdem wurde nach erfolgreicher Testphase das Kennzeichenerfassungssystem integriert.

Ursprünglich sollten bereits im Jahr 2020 die Ebene 5 und 6 saniert werden. Beide Ebenen sind freiliegend und der Witterung sowie Temperaturschwankungen von etwa -10 bis +40 Grad ausgesetzt. Das setzt auf Dauer der Bodenbeschichtung zu. Hinzu kommt, dass die Tuner Szene den Asphalt auf beiden Freidecks strapaziert hat, sodass beides dazu führte, dass die bereitgestellten Haushaltsmittel zur Sanierung im Jahr 2020 nur für die Teilsanierung der Ebene 6 ausreichten. Die Kosten für die Teilsanierung beliefen sich auf etwa 77.000 Euro. Weitere 63.000 Euro standen für die Ebene 5 zur Verfügung.

„Mit der Kennzeichenerfassung wird es für uns leichter, zukünftige Schäden, die durch Fahrzeuge mutwillig verursacht werden, nachzuverfolgen. Leider hatte dies erstmal hohe Sanierungskosten zur Folge“, fasst Michael Stanke, Betriebsleiter der Stadtlinie, die Ursache und Lösung zusammen.

Die Schäden auf der Ebene 5 waren tiefergehend und großflächiger als ursprünglich festgestellt. Somit musste statt einer vorgesehenen Teilsanierung die komplette Beschichtung der Ebene 5 abgetragen und erneuert werden. Die Kosten hierfür belaufen sich auf etwa 193.000 Euro.

Seit der Testphase der Kennzeichenerfassung im Oktober 2021 hat sich die Anzahl der Tuner Treffen dort stark reduziert. Da die Testphase erfolgreich war, wurde das System fest integriert. Bei der Ein- und Ausfahrt in das Parkhaus wird das Kennzeichen gescannt und muss am Kassenautomat zur Zahlung – unmittelbar nach der Einfahrt - angegeben werden. Dies ist nicht notwendig, wenn eine Park-App wie beispielsweise Easypark, Parkster oder PayByPhone vorher ausgewählt wurde. Dort kann sich ein Nutzer kostenlos registrieren und danach die Parkzone (655492) gesucht und ausgewählt werden. Unter Eingabe des Kennzeichens kann dann ein digitaler Parkschein erworben werden.

Auch ein neuer Kassenautomat wurde anlässlich der Kennzeichenerfassung auf der Parkebene 1 gegenüber dem Fußweg zum ICE-Bahnhof aufgestellt. Hier muss entweder passend mit Münzen gezahlt werden oder kontaktlos per EC-Karte und Kreditkarte. Der Tagestarif liegt bei 2 Euro, alternativ besteht die Möglichkeit eines Wochen-, Monats- oder Jahrestickets. Die alten Parkscheinautomaten wurden inzwischen demontiert. Falls die Zahlung vergessen wurde, wird ein Verwarngeld von 20 Euro erhoben.

Das Parkhaus wird vom Eigenbetrieb Stadtlinie betrieben und im November 2011 eröffnet. Die Auslastung des Parkhauses, hauptsächlich durch Pendler betrug im Durchschnitt 70 %. Aktuell sind es 31 %. Die Parkeinnahmen lagen 2019 bei etwa 98.000 Euro.

Partner