Sprungziele
Inhalt

Untere Gartenstraße: Gegenverkehr statt Einbahnstraße

Von Montag, 27. Juni, an ändert sich die Verkehrsführung in der unteren Gartenstraße. Die bisher geltende Einbahnstraßenregelung wird von der Einmündung in die Straße „Im Schlenkert“ bis zur Einfahrt Seniorenzentrum Wohnstadt aufgehoben. Der Änderung der Verkehrsführung liegt ein entsprechender Antrag des Seniorenzentrums Wohnstadt mit vorgelegter Auswertung der Einsatzfahrten zum Seniorenzentrum vor.

Für die untere Gartenstraße galt bisher von Haus-Nr. 21 (Johann-Boppe-Straße) bis zur Straße „Im Schlenkert“ eine Einbahnstraßenregelung, die für den Radverkehr geöffnet ist. Das bedeutet, dass Kraftfahrzeuge nur aus Fahrtrichtung Wiesbadener Straße die untere Gartenstraße in Fahrtrichtung „Im Schlenkert“ befahren durften.

Eine Analyse der Einsatzfahrten von Rettungsdiensten und Feuerwehren zu dem Pflegeheim und dem Betreuten Wohnen in der Wohnstadt kam zu folgendem Ergebnis: Im Jahr 2020 waren die Rettungsdienste und Feuerwehren 239-mal in den  Häusern; die Auswertung bis August 2021 ergab eine Häufigkeit von 148 Fahrten. Hinzu kamen im Zeitraum vom 20. August 2020 bis 20. August 2021 insgesamt 1377 Versorgungsfahrten. Unberücksichtigt sind dabei Anfahrten von Besuchern der übrigen Wohnstadt, den Mietern von Parkplätzen der Wohnstadt und deren Mitarbeitern.

Das Seniorenzentrum Wohnstadt kann bisher ausschließlich über die Wiesbadener Straße und obere Gartenstraße angefahren werden. Die Aufhebung der Einbahnstraßenregelung im Bereich Gartenstraße 2A bis 6 hat zur Folge, dass Kraftfahrzeuge von „Im Schlenkert“ bis zur Einfahrt des Seniorenwohnheims im gegenläufigen Verkehr fahren dürfen. Mit der Aufhebung der Einbahnstraßenregelung in der unteren Gartenstraße entfallen die dort in Fahrtrichtung auf der linken Seite befindlichen Straßenrandparkplätze, die Bewohnerparkplätze, wie bisher gekoppelt an die Be- und Entladeplätze für das Lädchen, wechseln auf die gegenüberliegende Straßenseite.

Diese neue Verkehrsführung bietet folgende Vorteile: Schnellere Anfahrts- und Rettungszeiten, denn Rettungsdienst und Feuerwehr können nun den kurzen Weg vom „Schlenkert“ in die Gartenstraße fahren. Zugleich reduziert sich der Verkehr in der oberen Gartenstraße, dort befinden sich unter anderem der Kindergarten St. Marien und die Goethe-Schule.

Partner