Sprungziele
Inhalt

EVL will LahnEnergie beitreten

Die Limburger Stadtverordnetenversammlung wird in ihrer nächsten Sitzung am Montag, 23. Mai, darüber entscheiden, ob die Energieversorgung Limburg (EVL) als Gesellschafter der LahnEnergie GmbH beitritt.

Vom Magistrat liegt dazu eine entsprechende Empfehlung vor. Nach Angaben von Bürgermeister Dr. Marius Hahn spricht er sich für einen Beitritt aus.

Der geplanten Gesellschaft sollen künftig neben der EVL noch die Stadtwerke in Diez und Weilburg mit unterschiedlich hohen Einlagen angehören, das Stammkapital wird 100.000 Euro betragen. Die Gesellschaft wird auf dem Gebiet der Erzeugung, Speicherung und Einspeisung erneuerbarer Energien sowie der Verteilung von elektrischer Energie tätig.

Das Augenmerk liegt dabei auf der Photovoltaiktechnik, wobei die entsprechenden Anlagen an die Hauseigentümer verkauft oder verpachtet werden. Nach einer zuvor in Auftrag gegebenen Marktanalyse sind 40 Prozent der Dächer in den drei Städten gut oder sehr gut für PV-Anlagen geeignet. Die wirtschaftliche Betätigung erfolgt im regionalen Umfeld in Form der interkommunalen Zusammenarbeit.

In Diez und Weilburg sind die entsprechenden politischen Beschlüsse bereits gefasst worden. Wenn die Limburger Stadtverordnetenversammlung zustimmt, muss dies der Kommunalaufsicht beim Landkreis Limburg-Weilburg angezeigt werden.

Partner