Sprungziele
Inhalt

Parkbad startet ohne Einschränkungen in die neue Saison

Mit dem 1. Mai startet traditionell das Limburger Parkbad in seine neue Saison. Das ist auch diesmal der Fall. Am Sonntag, 1. Mai, öffnet das Bad pünktlich um 8 Uhr seine Pforten und lädt bis zum 11. September zum Schwimmen und Sonnenbaden auf den Freiflächen ein. Am Eröffnungstag ist der Eintritt für alle frei, die Energieversorgung Limburg (EVL) übernimmt die Gebühren.

Im Gegensatz zu den beiden vorangegangenen Jahren gibt es diesmal keine Zugangsbeschränkungen und Anmeldepflicht, der Zugang zum Bad steht allen zu jeder Zeit offen. „Wir hoffen darauf, dass das auch in der ganzen Saison so bleibt und wir aufgrund der Corona-Pandemie nicht wieder Zugangsbegrenzungen einführen müssen“, gibt sich der 1. Stadtrat Michael Stanke optimistisch. In den beiden zurückliegenden Badesaisons mussten sich die Besucherinnen und Besucher des Parkbads anmelden, um in einer von vier verschiedenen Zeitzonen das Bad besuchen zu können. Zudem war die maximale Zahl der Badegäste auf 500 pro Zeitzone beschränkt worden.

Es gab noch weitere Begrenzungen, so waren Spielgeräte gesperrt. Das ist nun aufgehoben. Auch das Schwimmen im Becken ist wieder kreuz und quer möglich. Zwei Jahre lang gab es eine klare Einteilung in Bahnen, in denen die Schwimmrichtung auch klar vorgeben war. Auch wenn es nun wieder alte „Freiheiten“ gibt, appelliert der 1. Stadtrat an die Badegäste, beim Besuch Abstand zu wahren. Das gilt vor allem für die Bereiche an der Kasse und am Kiosk. Auch die Benutzung der Spender für Handdesinfektionsmittel wird empfohlen.

Hoffnung auf mehr Badegäste

Sich zum Schwimmen anzumelden und möglicherweise auch die übrigen Auflagen und einzuhaltenden Hygienebestimmungen haben dazu geführt, dass die Zahl der Badegäste in den beiden zurückliegenden Jahren deutlich unter dem Durchschnitt lag. 33.775 waren es im vergangenen Jahr, nur 25.189 in der Saison 2020. Allerdings begann da die Parkbadsaison erst im Juli, im vergangenen Jahr hatte das Bad ab Juni geöffnet. Eine normale Saison im Parkbad kommt auf rund 70.000 Badegäste. „Wir hoffen natürlich darauf, dass der Wegfall der Zugangsbeschränkungen und die Aufhebung von anderen Verhaltensregeln wieder zu steigenden Zahlen führen und das Parkbad wieder stärker besucht wird“, so Stanke. Immerhin haben die Schwimmmeister und ihr Team sowie die Mitarbeitenden von Stadtgärtnerei und Bauhof viel Arbeitszeit investiert, um das Parkbad wieder top zu präsentieren.

Das Bad ist täglich von 8 bis 20 Uhr geöffnet, eine Verlängerung der Öffnungszeit bis 21 Uhr gibt es, wenn die Temperatur um 14 Uhr bei 28 Grad Celsius und höher liegt. Bei schlechtem Wetter mit Regen und/oder Temperaturen um 14 Uhr von 18 Grad Celsius und tiefer schließt das Bad um 18 Uhr. Die aktuelle Temperatur kann über den HR-Hessentext, Tafel 174 (https://www.hr-text.hr-fernsehen.de/ttxHtmlGenerator/index.jsp?page=174)abgerufen werden. Ab dem 22. August ist aufgrund der früher einsetzenden Dunkelheit eine Verlängerung der Öffnungszeit über 20 Uhr hinaus nicht mehr möglich.

Unveränderte Eintrittspreise

Die Eintrittspreise für den Besuch des Parkbades bleiben unverändert. Die Einzelkarte für Erwachsene kostet 3,50 Euro, für Kinder und Jugendliche (sechs bis einschließlich 17 Jahre) 2 Euro; die Zehnerkarte kostet 30 Euro/17 Euro, die Saisonkarte 70 Euro/38 Euro. Die Familien-Saisonkarte (sie kann nur von in Limburg lebenden Ehepaaren, Paaren in eheähnlichen Verhältnissen oder als Alleinerziehende mit Kindern erworben werden) schlägt mit 40 Euro pro Elternteil sowie je 24 Euro für das erste und zweite Kind zu Buche, weitere Kinder sind frei. Die Saisonkarten für Kinder und Jugendliche der Schwimmbäder in Limburg, Elz und Hadamar werden gegenseitig anerkannt, allerdings ist bei den Saisonkarten von Elz und Hadamar in Limburg pro Besuch eine Zuzahlung von 30 Cent zu leisten.

Die Wassertemperatur lag in den vergangenen Jahren bei 24 Grad Celsius und wird um ein Grad gesenkt. Das Wasser wird derzeit nur mit Gas aufgeheizt, die Solaranlage ist defekt und muss noch repariert werden.

Partner