Sprungziele
Inhalt

Auftrag für Aufzug am alten Rathaus vergeben

Die Liste der vergebenen Aufträge für die Sanierung des alten Rathauses der Stadt Limburg wird immer länger. Der Magistrat hat nun den Auftrag für die Aufzugsanlage vergeben, rund 107.000 Euro beträgt das finanzielle Volumen.

Der Aufzug ist das zentrale Bauteil, um das Gebäude für die kommende Nutzung barrierefrei zugänglich zu machen. Der Aufzug führt vom Keller bis in das letzte nutzbare Obergeschoss. Bisher war es möglich, die verschiedenen Ebenen des Gebäudes über den Aufzug des neuen Rathauses zu erreichen, wobei der Keller nicht mit erschlossen werden konnte. Durch die Trennung der beiden Gebäude, die künftig auch zwei verschiedene Besitzer haben werden (der Landkreis übernimmt das sogenannte neue Rathaus), steht die bisher genutzte Aufzugsverbindung nicht mehr zur Verfügung.

Auch wird es durch die künftige Nutzung der Räume im alten Rathaus notwendig, den Keller mit zu erschließen. Dort soll ein Fraktionsraum eingerichtet werden. Das alte Rathaus soll nach seiner Sanierung das Bürgerbüro beherbergen und dient auch künftig mit seinen Sitzungs- und Fraktionsräumen der Limburger Stadtpolitik als Ort der Beratung und Entscheidungsfindung.

Über 15 Aufträge sind bisher für die Sanierung des alten Rathauses vergeben worden. Die Summer der vergebenen Aufträge umfasst derzeit rund 700.000 Euro. Verschiedene vorbereitende Arbeiten haben schon stattgefunden, deutlich nach außen sichtbar werden die Arbeiten mit dem Abriss der Verbindungsbauten zwischen dem alten und neuen Rathaus. Diese Arbeiten sollen Anfang April vorgenommen werden. Mit der Trennung werden beide Gebäude auch eine eigenständige Energieversorgung erhalten, wobei beide weiterhin an das Blockheizkraftwerk angeschlossen bleiben, das auch die Stadthalle und die Volksbank versorgt.

Partner