Sprungziele
Inhalt

Dachsanierung im ehemaligen Depot

Die Heiz- und Technikzentrale des früheren Bundeswehrdepots am Ortsrand von Staffel erhält ein neues Dach.

Das Areal, das bereits seit 2001 der Stadt Limburg gehört, umfasst 70 000 Quadratmeter ohne die bewaldete Fläche. Einen Teil des Geländes und der Gebäude hat die Stadt an das ansässige Tierheim verpachtet. Die restlichen Lagerhallen und Objekte nutzt die Stadt selbst.

Nun muss das in die Jahre gekommene Betondach einer Halle, in der sich die Heiz- und Technikzentrale befindet, instandgesetzt werden. Die etwa 390-Quadratmeter-Dachfläche wird mit Bitumenbahnen fachmännisch eingedeckt.

Dazu wurde im vergangenen Jahr eine Ausschreibung durchgeführt, zu der sieben Firmen zur Angebotsabgabe aufgefordert wurden. Drei Angebote wurden fristgerecht abgegeben und nach Prüfung der Auftrag an ein Unternehmen aus Dornburg vergeben. Die Kosten der Dachsanierung belaufen sich auf 70 000 Euro.

Partner