Sprungziele
Inhalt

Die „Fairen Wochen“ in Limburg

Limburg gehört seit dem 23. Oktober 2013 zum Kreis der über 330 deutschen Fairtrade-Towns. Viele Geschäfte und Cafés in den teilnehmenden Städten bieten Fairtrade-Produkte an, in Limburg sind es vor allem Kaffee und Schokolade.

Die bundesweiten „Fairen Wochen“ vom 11. bis 24. September stehen unter dem Thema „Zukunft fair gestalten – #FAIRHANDELN für Menschenrechte weltweit“. Pandemiebedingt gibt es in Limburg leider weniger Veranstaltungen als die Jahre zuvor, dennoch ist die Stadt bei den „Fairen Wochen“ mit dabei. Auf den sozialen Medien der Stadt wird auf die einzelnen Veranstaltungen und das Thema „Fairtrade“ jeweils noch separat hingewiesen.

Am Mittwoch, 15. September, findet in der Zeit von 18 bis 21 Uhr ein Online-Seminar des BDKJ (Bund der katholischen Jugend) Limburg zum Thema „Klug einkaufen. Kochen ohne Abfall!“ statt. Die Teilnahme ist kostenfrei,  die Zahl der Teilnehmenden ist nicht begrenzt. Den Zugangslink gibt es unter info@bdkj-limburg.de oder unter telefonisch unter (06431) 295369.

Zu einer besonderen Aktion lädt das Familienzentrum Müze vom 13. bis 16. September, ein. Dort wird gemeinsam ab 9.30 Uhr zusammen fair gefrühstückt. Für das Frühstück ist eine Anmeldung unter Telefon (06431) 9754440 oder per E-Mail unter info@muetterzentrum-limburg.de notwendig.

Ein internes faires Frühstück wird es auch am Freitag, 17. September, in der Katholischen Kindertagesstätte St. Georg geben. Dort gibt es von Montag bis Freitag, 13. bis 17. September, eine Ausstellung und einen Verkauf durch dem Weltladen im Außenbereich. Am Mittwoch, 15. September, heißt es vor der Kindertagesstätte „Fairer Kaffee Stopp am Zaun“. Neben fairem Kaffee (bitte eigene Becher mitbringen) gibt es auch Geschenke mit Infos zum fairen Handel und Süßigkeiten (solange der Vorrat reicht).

Am Samstag, 18. September, ist Limburg Teil einer weltweiten Aktion, in der Zeit von 11 bis 14 Uhr gibt es Aktionen zur Teilnahme am World Cleanup Day, der Zeichen setzen will zur Beseitigung von Umweltverschmutzung und Plastikmüll. Diese Veranstaltung in Limburg wird durch den BDKJ auf Bistumsebene und die Abteilung Weltkirche des Bistums organisiert. Die Anmeldung zur Veranstaltung läuft über das Anmeldeformular unter https://cleanupday.bistumlimburg.de/  Der Anmeldeschluss ist der 16. September.

Ganzjährig gibt es den fairen „Limburg Kaffee“ von Fare Tredici zu kaufen. Das Angebot wurde 2014 aus Anlass der Zertifizierung der Stadt Limburg zur Fairtrade-Town geschaffen. Von anfänglich 69 Kilogramm ist die Produktionsmenge mittlerweile auf 1200 Kilogramm gestiegen. Das hat seinen Grund: Aktuell wurde der Limburg Kaffee zum wiederholten Male mit der Goldmedaille der deutschen Röstergilde ausgezeichnet. Den Kaffee gibt bei Fare Tredici, im Schokoladenhaus, im Eine-Welt-Laden, Reformhaus Limburg, Spielwaren Baldus, Globus sowie in der Buchhandlung Schaefer.

Informationen zu „Fairtrade-Town“ Limburg gibt es in der Stadtverwaltung von Sabine Weilemann unter sabine.weilemann@stadt.limburg.de oder telefonisch unter (06431) 203307.

Partner