Hilfsnavigation

Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Logo Stadt Limburg an der Lahn
title=

Der Schädling Borkenkäfer hat vielen Bäumen zugesetzt, auch dem Fichtenwald auf dem Limburger Greifenberg. Auf rund einem halben Hektar Fläche werden die abgestorbenen Bäume am morgigen Mittwoch gefällt.

Der Schädling Borkenkäfer hat vielen Bäumen zugesetzt, auch dem Fichtenwald auf dem Limburger Greifenberg. Die Bäume sind dort braun und nicht mehr grün. „Sie sind abgestorben und schlagen nicht wieder neu aus“, erklärt Revierförsterin Nadine Ströbele. Sie arbeitet bei Hessenforst und kümmert sich im Auftrag der Stadt Limburg um den städtischen Wald.

Auf rund einem halben Hektar Fläche werden die abgestorbenen Bäume am morgigen Mittwoch gefällt. Dazu wird die große Erntemaschine Harvester zum Einsatz kommen. Anschließend werden die Baumstämme mit der Rückmaschine aus dem Wald geholt. Gesunde Bäume wie Laubbäume oder Douglasien, die sich vereinzelt in den Fichtenwald gezogen haben, werden stehen gelassen.

Für das kommende Frühjahr ist dann eine Aufforstung geplant. Gepflanzt werden dann klimaresistente Baumarten. „Hauptsächlich Eiche, aber auch Nuss, Kastanie und Elsbeere“, sagt Ströbele.

Die Baumfällung und anschließende Aufforstung wird von der Europäischen Union finanziell gefördert. Der Förderantrag dazu wurde gestellt und bereits bewilligt.

 

weitere Informationen