Hilfsnavigation

Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Logo Stadt Limburg an der Lahn
title=

Es gibt Nachwuchs in der Stadtverwaltung Limburg: Vier junge Leute haben zum ersten August eine Ausbildung begonnen, drei zu Verwaltungsfachangestellten, einer zum Forstwirt. Der 1. Stadtrat Michael Stanke begrüßte sie im Limburger Rathaus: „Herzlich willkommen und einen guten Start.“

Der 1. Stadtrat Michael Stanke (2. von rechts) und Ausbildungsleiterin Andrea Istel (rechts) begrüßen die neuen Auszubildenden der Stadtverwaltung Limburg (von links): Iven Herborn, Pauline Künzler, Fabian Röpke, Isabelle Graichen

Iven Herborn aus Hünfelden-Mensfelden ist gespannt auf die Ausbildung zum Forstwirt. „Ich bin gerne draußen und nach zwei Praktika in diesem Bereich war die Berufswahl für mich klar“, sagt der 15-Jährige. Blockunterricht wird Herborn im Forstlichen Bildungszentrum in Weilburg haben. Im praktischen Teil wird er angelernt vom städtischen Forstmitarbeiter Armin Nau, dem Elzer Forstwirtschaftsmeister Daniel Mörsdorf und der Villmarer Revierförsterin Nadine Ströbele.

Die drei angehenden Verwaltungsfachangestellten werden in den Praxisphasen die verschiedenen Abteilungen des Rathauses durchlaufen. Für Isabelle Graichen aus Hünfelden-Ohren geht es los in der Finanz- und Haushaltsplanabteilung. Sie freut sich auf den Start in die Arbeitswelt. „Es ist toll, nun selbst etwas machen zu können und Neues zu lernen“, sagt die 17-Jährige. Pauline Künzler (18) aus Altendiez hat bereits erste Verwaltungserfahrung durch ein Praktikum bei einer Krankenkasse und startet in der Limburger Personalabteilung. Fabian Röpke (20) aus Waldbrunn-Hausen lernt als erstes die Hauptverwaltungsabteilung kennen. Der Berufsschulunterricht findet für alle drei an der Weilburger Wilhelm-Knapp-Schule statt.

Ausbildungsplätze für 2020, bis 25. August bewerben

2020 bietet die Stadt Limburg drei Ausbildungsplätze an, jeweils zum Verwaltungsfachangestellten. Noch bis Sonntag, 25. August, können sich Interessierte bewerben.

Auch 2020 bietet die Stadt Limburg drei Ausbildungsplätze zum Verwaltungsfachangestellten an. Noch bis Sonntag, 25. August, können sich Interessierte über Interamt.de bewerben. Bei der Stadt Limburg gibt es einige Besonderheiten: Auszubildenden wird beispielsweise ein Praktikum in der englischen Partnerstadt Lichfield ermöglicht. Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln werden über das Job-Ticket gefördert und die Stadt bietet ein Bike-Leasing an.

Die Zukunfts-Perspektiven beschreibt Ausbildungsleitern Andrea Istel als gut: „Die drei Azubis, die 2019 fertig wurden, konnten wir alle in unbefristete Arbeitsverhältnisse übernehmen.“ Außerdem gibt es die Möglichkeit, im Anschluss an die Ausbildung ein duales Bachelor-Studium an der Hessische Hochschule für Polizei und Verwaltung zu machen oder eine Fortbildung zum Verwaltungsfachwirt zu absolvieren.

Infos zur Ausbildung gibt es telefonisch bei Andrea Istel unter 06431 203-285 oder per E-Mail unter andrea.istel@stadt.limburg.de

weitere Informationen