Hilfsnavigation

Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Logo Stadt Limburg an der Lahn
title=
Am Montag, 24. Juni, beginnen die Arbeiten zur Erneuerung der Westerwaldstraße. Der Auftakt der Arbeiten ist mit einer Vollsperrung zwischen Schleusenweg und Seilerbahn verbunden, die alte Lahnbrücke wird zur Einbahnstraße und steht für den Kraftfahrzeugverkehr nur in Fahrtrichtung Innenstadt zur Verfügung. 
Ein Blick durch die Durchfahrt im Brückenturm auf die Westerwaldstraße. Ab Montag wird der Abschnitt zwischen den Einmündungen Schleusenweg und Seilerbahn zur Baustelle und wird für den Verkehr komplett gesperrt.
Geplant werden die Arbeiten schon seit Jahren, nun geht es auch los. Die Straße und der Kanal mit den Hausanschlüssen werden erneuert. Gleichzeitig wird das Versorgungsleitungsnetz der EVL teilweise erneuert bzw. ergänzt. Auch werden neue Leerrohre und Leitungen für die Ampelsteuerung verlegt. Insgesamt sind diese Arbeiten für den Abschnitt zwischen der Einmündung Schleusenweg bis zur Einmündung Offheimer Weg vorgesehen. Die Arbeiten werden dabei in drei verschiedene Unterabschnitte eingeteilt. Auftakt ist mit dem Abschnitt zwischen Schleusenweg und Seilerbahn. Dafür werden rund acht Wochen Bauzeit anberaumt. Die Arbeiten finden dort unter Vollsperrung statt. Die Fußgänger können den Bereich passieren.

Der Verkehr stadtauswärts ist über die alte Lahnbrücke ab Montag, 24. Juni, nicht mehr möglich, die Brücke wird zur Einbahnstraße und ist für den Kraftfahrzeugverkehr in Richtung Westerwaldstraße gesperrt. Bis zur Brückengasse bzw. dem Nassauer Hof ist ein Befahren der Konrad-Kurzbold-Straße möglich, weiter geht es nicht. Der über die Grabenstraße kommende Verkehr wird über den direkten Zubringer zur Lichfield-Brücke geleitet. Für Radfahrer und Fußgänger ist die Brücke in Richtung Westerwaldstraße nutzbar.

Über die Lichfieldbrücke

Vom Schleusenweg aus ist die Zufahrt mit Autos auf die alte Lahnbrücke in Richtung Innenstadt möglich. Autofahrer, die von außerhalb über Dietkirchen oder die B 8 in die Innenstadt wollen, werden über die Lichfieldbrücke geleitet. Möglicherweise bietet es sich auch an, den Weg über die vierte Spur der Autobahn zu nehmen, um anschließend über Limburg-Süd in die Innenstadt zu fahren. Aus der Weilburger Straße kommend wird der Verkehr über die Westerwaldstraße und die Seilerbahn geleitet. Ampeln und Beschilderung werden natürlich der geänderten Situation angepasst.

Für den ersten Abschnitt ist eine Bauzeit von rund acht Wochen terminiert. Die Arbeiten beginnen in jedem der einzelnen Abschnitte mit einer Kampfmitteluntersuchung. Sind die Bauflächen freigegeben, beginnen die Arbeiten am Kanal und den Versorgungsleitungen. Ist dies erledigt, folgt der Straßenbau.

Bis Mitte 2020

Die betroffenen Anlieger sind durch die Stadt mit einem Schreiben über die Arbeiten informiert worden. Das Befahren und das Andienen der Grundstücke im betroffenen Baufeld ist während der Bauphase nur noch eingeschränkt möglich. Grundsätzlich sind die Stadt und das ausführende Unternehmen bemüht, die Einschränkungen so gering wie möglich zu halten. Allerdings wird es auch Phasen geben, in denen ein Befahren der Grundstücke nicht möglich sein wird. Darüber werden die Betroffenen rechtzeitig informiert.

Der zweite Unterabschnitt der Sanierung betrifft die Arbeiten im Kreuzungsbereich Westerwaldstraße/Weilburger Straße/Seilerbahn. In dieser Bauphase wird es möglich sein, die Westerwaldstraße stadteinwärts zu befahren. Die Arbeiten dieses Abschnitts sollen bis Ende November abgeschlossen werden. Der dritte Abschnitt bis zum Einmündungsbereich des Offheimer Wegs auf die Westerwaldstraße wird bis Mitte des kommenden Jahres andauern.

Haltestellen verlegt und nicht anfahrbar

Auch für die Stadtlinie bringen die Arbeiten und die damit verbundene Sperrung Einschränkungen und Änderungen mit sich, betroffen davon sind die Linien LM-1 und LM-2. Die Linie LM-1 kann die Haltestelle „Konrad-Kurzbold-Straße“ in Fahrtrichtung alte Lahnbrücke nicht anfahren. In Höhe der Frankenstraße wird es eine Ersatzhaltestelle geben. Die Haltestelle „Weilburger Straße“ kann während der Bauzeit nicht angefahren werden.

Die Linie LM-2 in Fahrtrichtung Brückenvorstadt muss ebenfalls die Ersatzhaltestelle an der Einmündung Frankenstraße nutzen. Die Haltestelle „Westerwaldstraße/Offheimer Weg“ wird während der gesamten Bauzeit nicht angefahren. Die Haltestellen „Offheimer Weg/Birkenallee“ und „Westerwaldstraße“ (im Offheimer Weg) werden gegenüber dem regulären Fahrplan jeweils etwa acht Minuten früher angefahren. Auf der Fahrt in Richtung Innenstadt kann die Linie LM-2 die Haltestelle „Konrad-Kurzbold-Straße“ nicht anfahren. Die Haltestelle „Amtsgericht“ bietet die Möglichkeit, aus- und einzusteigen. Die Haltestelle „Hospitalstraße“ wird von der LM-2 nur bei jedem zweiten Umlauf angefahren. Weitere Informationen gibt es an den Fahraushängen der Haltestellen.

Die Stadt und die Stadtlinie bitten um Verständnis für die Einschränkungen aufgrund der Arbeiten.   

weitere Informationen