Hilfsnavigation

Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Logo Stadt Limburg an der Lahn
title=
Auf dem Schafsberg sind vor wenigen Wochen zwei kleinere Flächen im Westen, am Ende der Kastanienallee, gerodet worden. Dort stand von Sturm und Borkenkäfern geschädigtes Nadelgehölz. Am Samstag, 13. April, sollen die Flächen in einer Gemeinschaftsaktion neu bepflanzt werden. Dazu laden Stadt und Hessen Forst gemeinsam ein.
Die Fichten sind verschwunden, der Bestand ist gerodet worden. Am Samstag, 13. April, sollen viele Setzlinge in den Boden, vor allem Baumarten, die den Klimawandel gut verkraften können.
In der Zeit von 10 bis 12 Uhr sollen die Setzlinge gepflanzt werden. Nach Angaben von Revierförsterin Nadine Ströbele sollen auf den forstwirtschaftlich genutzten Flächen überwiegend Stieleichen, gemischt mit Winterlinden und Hainbuchen gesetzt werden. Es handelt sich dabei um Baumarten, die den  Klimawandel gut verkraften können, so die Hoffnung.

Die bereits vorhandene Naturverjüngung von Ahorn und Esche, aber auch einzelne Nadelholzjungpflanzen sollen im Sinne der Artenvielfalt mit übernommen werden, bleiben also erhalten.

Zur Bahnlinie hin soll sich ein stufig aufgebauter Waldrand bilden, skizziert die Revierförsterin als langfristiges Ziel. In dem Areal sollen auch einzelne seltenere und teilweise am Schafsberg noch nicht vorhandene Baumarten wie z.B. der Speierling, aber auch einige Wildäpfel und -birnen sowie Esskastanien gepflanzt werden. Gegen Verbiss durch Rehwild sollen die Pflänzchen einen Knospenschutz aus Schafwolle erhalten, die einzelnen selteneren Arten bekommen für die ersten Jahre eine Schutzhülle.

Hessen Forst bereitet die Flächen vor und stellt auch die Pflanzen sowie etwas Werkzeug zur Verfügung. Wer sich an der Pflanzaktion beteiligen möchte, sollte einen Spaten oder ähnliches Werkzeug mitbringen, festes Schuhwerk sowie dem Wetter angepasste Kleidung tragen.

 

weitere Informationen