Hilfsnavigation

Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Logo Stadt Limburg an der Lahn
title=
Der Verschönerungsverein Limburg bietet in diesem Jahr erstmals seine Themenführungen auch an festen Terminen für Einzelpersonen an. Somit haben Interessierte die Möglichkeit, zum Beispiel an einem historischen Spaziergang entlang der Obermühle teilzunehmen oder mehr zum Thema „Essen und Trinken im Mittelalter“ zu erfahren.
Sagenumwobene Gestalt in der Limburger Altstadt: Der Ritter Hattstein, Beschützer der Stadt und zuvor Raubritter. An dem Hattstein-Brunnen starten viele Führungen durch die Altstadt.
Der Verschönerungsverein Limburg bietet in diesem Jahr erstmals seine Themenführungen auch an festen Terminen für Einzelpersonen an. Somit haben Interessierte die Möglichkeit, zum Beispiel an einem historischen Spaziergang entlang der Obermühle teilzunehmen oder mehr zum Thema „Essen und Trinken im Mittelalter“ zu erfahren.

Mit dem neuen Angebot startet der Verschönerungsverein am Sonntag, 14. April. Die Führung unter dem Motto „Kirchen und Klöster in Limburg“ startet um 15 Uhr am Dom. Der anschließende Rundgang informiert über die verschiedenen Kirchen und Klöster wie  Annakirche, Stadtkirche, Dom, Johanneskapelle und gegebenenfalls Heppelstift und Schlosskapelle.

Die weiteren Touren: Essen und Trinken im Mittelalter am 27. April, Start um 15.30 Uhr auf der Plötze; eine geführte Fahrradtour (Dauer drei Stunden) rund um das historische Limburg am 28. April, 1. Juni und 11. August, Start jeweils um 10 Uhr auf der Schleuseninsel (Mindestteilnehmerzahl sechs Personen); die „Schwedenfratze“ lautet das Motto der Führung am 11. Mai , Start um 15.30 Uhr auf der Plötze; von der Altstadt zur WERKStadt ist das Thema am 25. Mai, Treffpunkt ist um  15 Uhr an der Pusteblume; auf die Spuren des Stadtschreibens Tilemann begibt sich die Führung am 8. Juni, Treffpunkt um 15.30 Uhr auf der Plötze; „Klöster und Kirchen“ heißt es erneut am 15. Juni um 15 Uhr ab dem Dom; eine englischsprachige Themenführung wird am 22. Juni ab 15.30 Uhr, Start auf der Plötze, angeboten (Anmeldung notwendig).

Auf den Spuren von Imagina

Zur Fachwerkführung bricht eine Gruppe am 6. Juli um 15.30 Uhr von der Plötze auf; dort startet am 20. Juli um 15.30 Uhr auch die Stadtführung mit „vill Limburger Geschwetz“ sowie die Führung „Limburg in der Literatur“ am 3. August um 15.30 Uhr. Zur „Sagenhafte Stadtführung" sind Interessierte am 17. August eingeladen, Start um 15.30 Uhr auf der Plötze; am 31. August startet der „Historische Spaziergang“ um 15.30 Uhr auf der Plötze; zur Stadtführung aus Frauensicht wird am 14. September um 15.30 Uhr auf der Plötze gestartet; „Steinerne Zeitzeugen“ sind das Thema des Rundgangs am 28. September, Start um 15.30 Uhr an der Pusteblume.

Imagina von Isenburg-Limburg war als Frau von König Adolph von Nassau römisch-deutsche Königin. Auf ihren Spuren ist die Tour am 5. Oktober unterwegs, die um 15.30 Uhr auf dem Schlosshof startet. Aufbruch zu einer „Kulinarischen Stadtführung“ ist am 12. Oktober um 15.15 Uhr auf der Plötze. Zur dieser Tour mit Voranmeldung ist nur eine begrenzte Teilnehmerzahl möglich. Auf die Spuren der Reformation führt die Tour am 26. Oktober, Start um 15.30 Uhr auf der Plötze. Mit einem Rundgang zu „Limburgs Heiligen und Dämonen“ am 2. November, Start um 15 Uhr auf der Plötze, endet das Angebot an Themenführungen in diesem Jahr.

Der Preis für die Teilnahme beträgt je nach Führung  für Erwachsene sechs bis acht Euro, für Kinder von 6 bis 14 Jahren drei bis vier Euro; die Radtouren schlagen mit 17 und zehn Euro zu Buche, die kulinarische Führung mit 33 Euro. Um eine Anmeldung bei der Tourist-Information unter Tel. (06431) 6166 oder per E-Mail unter touristinfo@stadt.limburg.de wird gebeten.

 

weitere Informationen