Hilfsnavigation

Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Logo Stadt Limburg an der Lahn
title=
Das Drehbuch für das närrische Finale am Fastnachtsdienstag in Limburg steht, die Rollen sind vergeben. Den Narren gehört das Geschehen auf den Straßen der Innenstadt. Damit dies alles reibungslos ablaufen kann, sind Polizei, Ordnungsamt, Feuerwehr und Rettungsdienste im Einsatz. Die Innenstadt ist für den Kfz-Verkehr am Fastnachtsdienstag in der Zeit von 12 bis gegen 18 Uhr tabu.
Am Fastnachtsdienstag werden die Narren die Limburger Innenstadt fest in ihrer Hand haben.
Das Drehbuch für den närrischen Lindwurm, der sich alle zwei Jahre durch die Limburger Innenstadt schlängelt, sieht vor, dass das Prinzenpaar immer am Schluss mit seinem Wagen positioniert ist. Daran wird Uli Vogelrieder als Präsident des Rings Limburger Carneval und Organisator des Umzugs auch nichts ändern: Prinz Peter II. und Prinzessin Karin I. weisen im Zug die Nummer 58 auf und werden von ihrem Wagen dem närrischen Volk zuwinken.

59 Zugnummern werden unter dem Motto „Gemeinsam lache, gemeinsam Spaß, Fastnacht in Limburg uff de Gass“ von der Westerwaldstraße aus starten. Es waren schon mal mehr, dennoch ist Vogelrieder zufrieden. Auch für die Fastnacht wird es immer schwerer, Aktive zu bekommen.

Für Sicherheit ist gesorgt

Der Aufwand für die Sicherheit während des Umzugs ist in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen. Nach Angaben von Vogelrieder sind bei den auf dem Zug eingesetzten Fahrzeugen zum Beispiel pro Achse zwei Begleitpersonen notwendig. Diese wurden in dieser Woche mit einer Schulung auf ihre Aufgabe vorbereitet.

Das Sicherheitskonzept von Polizei und Ordnungsamt zur Begleitung des Fastnachtszugs des Dreierbunds Limburg-Diez-Hadamar hat sich gegenüber dem Jahr 2017 nicht verändert. Der Zug wird wieder mit zehn beladenen Sattelzügen gesichert. Die Fahrzeuge werden bis 13 Uhr an Straßen abgestellt, die direkt zu dem Zug führen. Die Fahrer halten sich in der Nähe der Lkws auf, um sie bei Bedarf (Rettungsdiensteinsatz) wegzufahren. Große Abschnitte entlang der Strecke werden auch mit Gittern gesichert.

Polizei hilft mit

Nach Angaben des Polizeipräsidiums Westhessen wird der Zug durch die Limburger Innenstadt sowohl durch uniformierte als auch durch zivile Polizistinnen und Polizisten begleitet. Die Präsenz hat dabei ganz klar präventiven Charakter: Sie soll sowohl Straftaten durch Personengruppen in Menschenmengen wie auch den Alkoholkonsum durch Kinder und Jugendliche verhindern. Die Sicherheitskräfte wollen auf den Wegen zum Zug wie auch auf der Zugstrecke für die Bürgerinnen und Bürger ansprechbar sein. Allerdings wird es dort auch verstärkt Kontrollen durch die Polizei geben, die Besucher des Limburger Fastnachtsumzugs sollten sich darauf einstellen.

Die Polizei empfiehlt in diesem Zusammenhang, auf Kostümierungen zu verzichten, die zu Missverständnissen führen könnten. Wer also „Waffen“ mit sich führt, die dem Kostüm dienen, aber recht echt aussehen, sogenannte Anscheinwaffen, der muss damit rechnen, die Aufmerksamkeit der Sicherheitskräfte auf sich zu ziehen.

Innenstadt gesperrt

Fast 60 Gruppen, Wagen, Musikgruppen werden erwartet, rund 2500 Aktive werden sich einfinden. Von 11 Uhr an wird der Zug in der Westerwaldstraße zwischen Kaufland und Offheimer Weg sowie im Offheimer Weg zwischen der Verbindungsstraße und Westerwaldstraße aufgestellt. Mit dem Schuss aus der Kanone startet der Zug um 14.11 Uhr. Von der Westerwaldstraße führt der Weg über die alte Lahnbrücke, die Konrad-Kurzbold-Straße, die Grabenstraße zur Graupfortstraße und von dort in Werner-Senger-Straße. Über Diezer Straße und Schiede geht es in die Ste.-Foy-Straße, in Höhe des Marktplatzes wird der Zug aufgelöst, dort findet auch die After-Zug-Party statt.

Wegen des Karnevalszuges ist es erforderlich, dass die Innenstadt in der Zeit von 12 bis gegen 18 Uhr für den gesamten Fahrzeugverkehr gesperrt wird. Für den aus Richtung Weilburg kommenden Durchgangsverkehr empfiehlt sich die Fahrt über die Autobahnbrücke. Dieser Verkehrsweg ist auch für diejenigen interessant, die über die B8, die B 417 oder aus Richtung Holzheim kommend in Richtung Norden fahren wollen.

Fröhlich feiern

Fröhlich feiern, das soll natürlich im Mittelpunkt stehen. „Wir wollen den Menschen am Straßenrand einen tollen Umzug bieten“, gibt Uli Vogelrieder als Ziel aus. Fußgruppen, Musikkapellen und Wagen sollen dafür sorgen. „Wir haben einige schöne Motivwagen dabei“, kündigt Vogelrieder an. Auf die Gestaltung und das Aussehen des Wagens des Staffeler Carnelvalsvereins hat er selbst Einfluss genommen und mit Hand angelegt. Wie das Wetter am kommenden Dienstag wird, müssen Vogelrieder, Ordnungsamt und Polizei jedoch anderen Kräften überlassen. 

weitere Informationen