Hilfsnavigation

Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Logo Stadt Limburg an der Lahn
title=
Es ging international zu beim Weihnachtsfest für Große und Kleine aus Blumenrod. Eingeladen ins Nachbarschaftszentrum „Treffpunkt Blumenrod“ hatten der Caritasverband für den Bezirk Limburg mit Sachbereichsleiter Jürgen Eufinger sowie Viktoria Spiegelberg-Kamens als städtische Koordinatorin für die Gemeinwesenarbeit in Blumenrod. Rund 100 Gäste waren der Einladung gefolgt.
Das »L'una Theater« eröffnete das Fest im »Treffpunkt Blumenrod« mit einem weihnachtlichen Stück.
Zu Beginn des Festes brachte das mobile „L’una Theater“ mit dem weihnachtlichen Stück „Wilhellmine Weihnachtsstern“ viele Kinderaugen zum Leuchten und verzückte auch die Erwachsenen. Die Limburger Künstlerin Mitschiko Tsubaki, die im Rahmen der Gemeinwesenarbeit in Blumenrod mehrere Kunst- und Kulturprojekte leitet, spielte auf dem Klavier bekannte Weihnachtslieder und wurde gesanglich von den Teilnehmern des Jugendtreffs und der Nachmittagsbetreuung des Nachbarschaftszentrums begleitet.

Eine Mädchengruppe der Caritas-Hortbetreuung erhielt für ihre selbsteinstudierte Tanzchoreografie reichlich Beifall und als zum Schluss im Saal „Lasst uns froh und munter sein“ angestimmt wurde, kam auch der Nikolaus, dankenswerter Weise vom Nikolausverein gesandt, mit einem Sack voller Geschenke und überraschte die Kinder mit Weihnachtsgeschichten und Erzählungen.

Breites Angebot

„Solche Feste sind schöne Ort der Begegnung und geben den Neubürgerinnen und Neubürgern von Blumenrod die Möglichkeit, die Bräuche und die Kultur ihrer neuen Heimat kennenzulernen und gemeinsam mit ihren Nachbarn zu feiern“, so das Fazit von Viktoria Spiegelberg-Kamens zu dem gelungenen Fest, das Menschen verschiedener Herkunft und unterschiedlicher Glaubensrichtung an der christlichen Weihnachtstradition teilhaben ließ.

Zu den Angeboten des Nachbarschaftszentrums „Treffpunkt Blumenrod“ gehört eine Migration- und Sozialberatung, ein Jugendtreff, eine Nachmittagsbetreuung für Schulkinder, mehrere Sprachkurse auch mit Kinderbetreuung, ein Mutter-Kind-Treff, ein Nachbarschaftscafé, Treffs für Helfer, ein Strick- und Häkel-Treff sowie ein Näh-Treff, internationales Kochen und ein Work-Café, das auch Unterstützung beim Bewerbungsschreiben anbietet.

Interessierte Nachbarn können direkt in der Bodelschwinghstraße 10 im Nachbarschaftszentrum vorbeikommen oder melden sich bei Jürgen Eufinger (j.eufinger@caritas-limburg.de) oder bei Viktoria Spiegelberg-Kamens (viktoria.spiegelberg-kamens@stadt.limburg.de).

weitere Informationen