Hilfsnavigation

Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Logo Stadt Limburg an der Lahn
title=
Der „Bahni-Express“ beendete mit seinem Gastspiel die Limburger Sommerfeste in diesem Jahr. Die Musiker aus dem „Goldenen Grund“ warteten mit traditioneller Blas- und Unterhaltungsmusik auf und ließen nach der Pause verstärkt durch Sängerin Nicole Jost ganz andere Töne und Klänge vernehmen.
Mit Sängerin Nicole Jost zeigten sich die Musikerinnen und Musiker des »Bahni-Express« nach der Pause musikalisch von einer ganz anderen Seite.
Durch den Abend moderierten die Kinder einiger Musiker mit viel Freude. Eröffnet wurde der Auftritt durch den „Astronautenmarsch“, einer Komposition von Ernst Mosch. Die erste Hälfte des musikalischen Abends war geprägt durch Konzertmärsche und Katharinen-Polkas, darunter auch „Die Sonne geht auf“ von Rudi Fischer oder die Komposition „Zeitlos“ von Martin Scharnagl.

Nach einer kurzen Pause schlugen die Musikerinnen und Musiker einen anderen Ton an, es ging musikalisch auf der Bühne deutlich moderner zu. Da durfte Gesang auch im Zusammenspiel mit der Blasmusik nicht fehlen. Mit Nicole Jost hatte „Bahni-Express“ eine Akteurin zur Seite, die mit dem Auftritt ebenfalls ein Heimspiel hatte. Da sie durch ihren Vater nicht nur auf Limburger Gene zurückgreifen kann, sondern durch ihre Mutter auch österreichisches Blut in ihren Andern fließt, war der Titel „I am from Austria“ von Rainhard Fendrich perfekt als Einstieg gewählt. Nicole Jost und das Blasorchester präsentierten sich mit Titeln wie „I´m so excited“, „What a Feeling“ oder „Rollin on the river“ von einer ganz anderen musikalischen Seite.

Den „Bahni-Express“ gibt es schon seit rund zwölf Jahren, der Initiator Jörg Bargon gab der Gruppe den Namen aufgrund seiner beruflichen Tätigkeit bei der Deutschen Bahn. Organisator Rene Speier war mit dem Verlauf des Abends sehr zufrieden und kommt immer wieder gerne nach Limburg wegen der „tollen Atmosphäre, der Location und der guten Stimmung“ und freut sich bereits auf das nächste Mal.

Mit dem Auftritt der Blaskapelle aus dem Goldenen Grund endeten die Limburger Sommerfeste auf dem Serenadenhof. Vier Konzerte waren es diesmal wieder mit einer breiten musikalischen Palette von den großen Rock- und Pop-Hits über Jazz-Klassiker bis hin zu Märschen und Polka. Die Vorbereitungen für die Sommerfeste im kommenden Jahr können nun beginnen.

weitere Informationen