Hilfsnavigation

Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Logo Stadt Limburg an der Lahn
title=
Die Spendenbereitschaft nach dem Brand im Limburger Heimwerkerzentrum ist groß, vor allem für die Betroffenen in dem durch Qualm und Ruß unbewohnbar gewordenen benachbarten Wohnhaus. Die Stadt Limburg wird nun die Möglichkeit bieten, Geldspenden auf ein Konto der Stadt einzuzahlen. Das entsprechende Konto der Stadt bei der Kreissparkasse Limburg hat die IBAN  DE 76 5115 0018 0000 0000 67. Spenden müssen den Vermerk oder die Zweckbestimmung: „Spenden für Brandopfer“ tragen. „Auch mich haben Menschen angesprochen, die gerne helfen würden. Wir bieten nun die Möglichkeit, dass wir Spenden annehmen und sie auch entsprechend einsetzen“, macht Bürgermeister Dr. Marius Hahn deutlich. Bei Bedarf stellt die Stadt auch eine Spendenquittung aus.

Auch Hilfen in Form von Kleidung und Gegenständen des täglichen Bedarfs sind abgegeben worden. Allerdings gehen diese Hilfen oftmals an den tatsächlichen Bedürfnissen der Betroffenen vorbei und auch eine Verteilung ist schwer zu organisieren. Geldspenden können entsprechend der jeweiligen Bedürfnisse sehr zielgenau und variabel eingesetzt werden. Nach Angaben von Bürgermeister Hahn wird die Möglichkeit der finanziellen Spende nicht nur auf das jüngste Ereignis beschränkt sein, sondern die Stadt wolle hier eine dauerhafte Möglichkeit bieten.

Bei der Stadt sind verschiedene Anfragen von Betroffenen auf eine Unterbringung in Wohnungen eingegangen, die bisherigen Anfragen können, Stand Dienstag, 24. April, erfüllt werden.

weitere Informationen