Hilfsnavigation

Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Logo Stadt Limburg an der Lahn
title=
In den Grenzen der Stadt Limburg gilt eine Gefahrenabwehrverordnung. Darin enthalten sind auch genaue Bestimmungen für die Hundehalter. Aus gegebenem Anlass weist die örtliche Ordnungsbehörde der Stadt noch einmal auf diese Bestimmungen hin. Danach sind Hunde innerhalb der zusammenhängend bebauten Teile der Kreisstadt Limburg, im Bereich des Greifenbergs und des Schafsbergs sowie innerhalb aller öffentlichen Anlagen an der Leine zu führen.

Beim Ausführen der Hunde haben die Halter darauf zu achten, dass die öffentlichen Straßen sowie die begehbaren Teile von öffentlichen Anlagen nicht durch Hundekot verunreinigt werden. Kommt es dennoch zu Verunreinigungen durch Hundekot, ist dieser unverzüglich durch den oder die Hundeführer/in zu beseitigen. Verstöße gegen die Verordnung stellen eine Ordnungswidrigkeit dar und können mit einer Geldbuße geahndet werden.

Auch die Verunreinigung von landwirtschaftlichen Weideflächen durch Hundekot sollte vermieden werden, so die Bitte der Ordnungsbehörde. Durch Hundekot wird das Futter der Nutztiere verunreinigt und dies kann wiederum zu einer Erkrankung der Tiere führen.

Nach der Gefahrenabwehrverordnung der Stadt über das Halten und Führen von Hunden ist den Vierbeinern beim Gassi gehen ein Halsband anzulegen. Auf oder an dem Halsband sollen sich Name und Anschrift der Hundehalterin bzw. des -halters befinden und gegebenenfalls auch eine Telefonnummer.

weitere Informationen