Inhalt

"Meet and greet" mit Oliver Fluck und Führung mit Anna Vössing durch die Ausstellung "Mitternachtsspaziergänge"

Die Fotokunst von Oliver Fluck näher zu betrachten und den Künstler kennenzulernen, dazu laden der Magistrat der Kreisstadt Limburg a. d. Lahn und der Förderkreis Bildende Kunst Limburg e. V. ein.

Datum:

05.09.2021

Uhrzeit:

11:00 bis 13:00 Uhr

Ort:

Kunstsammlungen der Stadt Limburg (Historisches Rathaus Fischmarkt 21, 65549 Limburg a. d. Lahn)

Termin exportieren

Die Veranstaltung findet am Sonntag, 5. September 2021 im Zeitfenster von 11.00 bis 13.00 Uhr in den Kunstsammlungen der Stadt Limburg (Historisches Rathaus, Fischmarkt 21. 65549 Limburg a. d. Lahn) statt. Um 11.30 Uhr beginnt die 30-minütige Führung mit Anna Vössing – Leiterin des Kulturamtes. Die Kulturamtsleiterin geht nicht nur auf einzelne Fotografien Flucks ein, sondern beantwortet auch die Fragen der Besucherinnen und Besucher. Vor und nach der Führung haben die Gäste die Möglichkeit, mit Fluck ins Gespräch zu kommen.

Hinweise zur Veranstaltung

  • Der Eintritt in die Ausstellung und die Führung sind kostenfrei.
  • Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
  • Eine verbindliche Anmeldung im Vorfeld ist notwendig: Magistrat der Kreisstadt Limburg a. d. Lahn, Kulturamt, Fischmarkt 21, 65549 Limburg a. d. Lahn, Telefon: 06431 203-912, E-Mail: tanja.schnatz@stadt.limburg.de. Folgende Daten benötigen wir von Ihnen: Name, Adresse, Telefonnummer sowie E-Mailadresse.
  • Treffpunkt der Führung um 11.30 Uhr ist die Nebenhalle der Kunstsammlungen der Stadt Limburg.
  • Die am Tag der Veranstaltung gültigen Vorgaben zur Bekämpfung des Corona-Virus sind einzuhalten.

Die Ausstellung mit Fotografien von Oliver Fluck beeindruck mit bei Nacht aufgenommenen Fotografien. Der Künstler begibt sich, in ihm fremden Städten, auf nächtliche Erkundungstouren und sieht die Ballungszentren mit einem ganz neuen Blick. New York oder Shanghai, Städte, die tagsüber vor Leben pulsieren, werden in der Dunkelheit ruhig und leer.

„Meine Bilder, so Oliver Fluck, sind eine Hommage an die Schönheit der Nacht und die schöpferische Kraft des Alleinseins. Mit den Motiven und Materialien meiner Arbeiten möchte ich einen Ruhepol bieten. Ich verstehe sie als Kontrast zu unseren zunehmenden Angewohnheiten, uns mit Technologien und Medien zu umgeben, mit der Absicht, der Einsamkeit zu entfliehen.“

Das Museum ist nicht barrierefrei.

Parken
Altstadtparkhaus (Fußweg 2 Minuten)

Veranstalter
Magistrat der Kreisstadt Limburg a. d. Lahn und Förderkreis Bildende Kunst Limburg e. V.

Fragen? Jederzeit gerne!

Tanja Schnatz

Fischmarkt 21
65549 Limburg a. d. Lahn