Hilfsnavigation

Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Logo Stadt Limburg an der Lahn

Eva Struhalla leitet Amt für Verkehrs- und Landschaftsplanung

Die Leitung des Amts für Verkehrs- und Landschaftsplanung in der Limburger Stadtverwaltung hat mit dem 1. April Eva Struhalla übernommen.
Eva Struhalla hat die Leitung des Amts für Verkehrs- und Landschaftsplanung übernommen.
Die Diplom-Geografin Eva Struhalla hat damit die Nachfolge von Jürgen Dumeier angetreten, der fast 29 Jahre lang als Amtsleiter (zunächst Stadtentwicklung und Wirtschaftsförderung und anschließend Verkehrs- und Landschaftsplanung) fungierte und nun seinen Ruhestand genießt. „Wir sind natürlich froh, eine so erfahrene und fachlich versierte Kraft für diese Aufgabe gewinnen zu können. In den ersten Monaten ihres Mitwirkens in der Verwaltung hat sie schon erkennen lassen, wo sie Akzente setzen will“, sagt Bürgermeister Dr. Marius Hahn zur neuen Führungskraft im Rathaus.

Städtebau und Stadtplanung hat die neue Amtsleiterin in Limburg schon kennenlernen dürfen, fast 20 Jahre lang gehörte sie in den Jahren 1993 bis 2013 bereits der Verwaltung an, als Mitarbeiterin der Stabsstelle Stadtentwicklungs- und Bauleitplanung. Limburg und die Themen der Stadt sind ihr also nicht neu. In den vergangenen Jahren war sie Mitarbeiterin der Stadtverwaltung Wetzlar und dort im Amt für Stadtentwicklung tätig, unter anderem auch mit der kommissarischen Leitung beauftragt.

„Mit der Umsetzung des Green City Plans und dem Masterplan Mobilität stehen große Herausforderungen für die nächste Zeit an, denen ich mich gerne stelle“, sagt Eva Struhalla. Aber auch in der Landschaftsplanung habe die Stadt in den nächsten Jahren mit der Gestaltung des Domplateaus, der Entwicklung des Schafsbergs und weiterer Naherholungsgebiete einige Meilensteine vor sich. „Trotz dieser Aufgaben werde ich hoffentlich auch mal Zeit für das Handwerkliche haben und den einen oder anderen eigenen Entwurf zeichnen“, sagt Eva Struhalla zu ihrer neuen Aufgabe.

weitere Informationen