Inhalt

Karriere

Als moderner öffentlicher Dienstleister bieten wir unseren über 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sichere Arbeitsplätze mit interessanten und abwechslungsreichen Tätigkeiten in modernen und technisch gut ausgestatteten Büros und unserem Städtischem Betriebshof.

Stellenangebote

Bei der Kreisstadt Limburg an der Lahn sind derzeit folgende Stellen zu besetzen:

Die Stellenangebote finden Sie auf www.interamt.de

Bewerbungen sind nur online möglich. Registrieren Sie sich dazu bitte bei Interamt.  

Arbeiten bei der Kreisstadt Limburg a. d. Lahn

Als moderner öffentlicher Dienstleister bieten wir unseren über 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sichere Arbeitsplätze mit interessanten und abwechslungsreichen Tätigkeiten in modernen und technisch gut ausgestatteten Büros und unserem Städtischem Betriebshof. Zudem bestehen hervorragende Möglichkeiten für den Berufseinstieg und für die Entwicklung Ihrer Karriere.

Verkehrsgünstig gelegen an der A 3 sowie den Bundesstraßen B 8, B 49, B 54 und B 417, zeichnet sich Limburg durch seine sehr gute Erreichbarkeit sowohl mit dem Auto als auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Bus, Bahn, ICE) aus.

Als Anreiz zur Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel bieten wir ein kostenloses Jobticket an.

Bedienstete, die gerne mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren, haben die Möglichkeit über Bikeleasing ein Dienstrad zu leasen und können dies nach Ablauf der Laufzeit erwerben.

Für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die mit dem Auto zur Arbeit kommen, stehen an unseren Standorten Stadthaus und Städtischer Betriebshof kostenlose und ausreichend vorhandene Parkplätze zur Verfügung.

Im Bereich der Tarifbeschäftigten erfolgt die Beschäftigung nach den tarifrechtlichen Bestimmungen des TVöD VKA und SuE. Sollten Sie aus dem öffentlichen Dienst ohne Unterbrechung zu uns wechseln, kann die erworbene Erfahrungsstufe in den meisten Fällen übernommen werden.

Sofern in der Ausschreibung nicht anders erwähnt, steht Ihnen eine unbefristete Stelle zur Verfügung.

Durch die Anmeldung bei der Zusatzversorgungskasse investieren wir gemeinsam in Ihre Alterssicherung. Zudem stehen weitere Möglichkeiten, wie die Entgeltumwandlung oder Direktversicherung, zur Verfügung.

Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie liegt uns - als zertifizierte Behörde durch audit berufundfamilie - sehr am Herzen, daher wollen wir Ihnen mit unseren Angeboten optimale Möglichkeiten bieten. So können offene Stellen in Voll- und Teilzeit besetzt werden. Bei Bedarf ist die Anpassung der Arbeitszeit an Ihre Lebenssituation möglich. Es stehen Ihnen neben den Urlaubstagen Gleittage zur Verfügung, um angefallene Mehrstunden abzubauen.

Als familienfreundlicher Arbeitgeber bieten wir zudem vielfältige Arbeitszeitmodelle mit Gleitzeit und der Option auf Homeoffice/Telearbeit.

Der Gleitzeitrahmen liegt zwischen 6.30 Uhr und 19.15 Uhr. Es ist lediglich die Kernzeit zu beachten.

Bei einer 5-Tage-Woche haben Sie Anspruch auf 30 Tage Urlaub im Jahr. Zudem können Sie jährlich 5 Arbeitstage Bildungsurlaub (Bildungsfreistellung) für private Weiterbildungen und politisches Engagement nehmen.

Wir legen sehr viel Wert auf die Fort- und Weiterbildung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sodass wir gerne die Kosten für fachspezifische Fortbildungen tragen.

Im Rahmen unseres Betrieblichen Gesundheitsmanagements werden arbeitsbezogene Prozesse und organisatorische Rahmenbedingungen und Strukturen entwickelt mit dem Ziel, die Gesundheit, Leistungsfähigkeit und Motivation unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu erhalten und zu verbessern.

Deshalb bieten wir eine vergünstigte Firmenfitness-Mitgliedschaft (qualitrain) und Infoveranstaltungen an. Außerdem zählen zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement ein betriebliches Eingliederungsmanagement sowie die Arbeitssicherheit und der Arbeitsschutz.

Ausbildung & Praktikum

Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachangestellten


Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten und zum Verwaltungsfachangestellten

Berufsbild:

Die Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten und zum Verwaltungsfachangestellten umfasst unter anderem folgende Tätigkeitsfelder:

  • Beratung von Bürgerinnen und Bürgern
  • Verwaltungsaufgaben dienstleistungs- und kundenorientiert sowie nach Gesichtspunkten der Wirtschaftlichkeit erledigen
  • Beschaffung und Bewirtschaftung von Material und langlebigen Wirtschaftsgütern
  • Bearbeitung von Anträgen und Vorgängen unter Einsatz moderner Informations- und Kommunikationssysteme
  • Ermittlung von Sachverhalten und Anwendung von Rechtsvorschriften
  • Bearbeitung von Personal- und Finanzangelegenheiten
  • Umsetzung von kommunalpolitischen Beschlüssen

Verlauf der Ausbildung:

In der Regel dauert die Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten im dualen System drei Jahre. Unter bestimmten Voraussetzungen kann die Ausbildungsdauer verkürzt werden.

Der praktische Teil der Ausbildung wird in den verschiedenen Ämtern und Abteilungen der Stadtverwaltung nach einem individuell aufgestellten Ausbildungsplan durchgeführt. Zusätzlich finden dienstbegleitende Unterweisungen am Verwaltungsseminar in Wiesbaden statt.

Im ersten und zweiten Ausbildungsjahr erfolgt der theoretische Teil der Ausbildung ein- bzw. zweimal wöchentlich in der Berufsschule – Wilhelm-Knapp-Schule – in Weilburg. Im dritten Ausbildungsjahr werden die theoretischen Ausbildungsinhalte – in der Regel zweimal wöchentlich – ausschließlich am Verwaltungsseminar in Wiesbaden vermittelt.  

Eine schriftliche Zwischenprüfung wird in der Mitte des zweiten Ausbildungsjahres abgelegt. Diese ist Voraussetzung für die Zulassung zur Abschlussprüfung.
Die schriftliche und praktische Abschlussprüfung findet am Ende des dritten Ausbildungsjahres statt.

Voraussetzungen:

Voraussetzung für die Ausbildung ist ein guter Realschulabschluss oder vergleichbarer Schulabschluss. Erwartet wird Engagement, Teamfähigkeit und Zuverlässigkeit sowie sorgfältiges Arbeiten und ein freundliches Auftreten gegenüber Bürgerinnen und Bürgern, sowie gegenüber Kollegen. Außerdem sollten Sie über Sicherheit in Rechtschreibung, Satzbau und Ausdruck verfügen.

Ausbildungsentgelt:

1.018,26 € mtl. im 1. Ausbildungsjahr
1.068,20 € mtl. im 2. Ausbildungsjahr
1.114,02 € mtl. im 3. Ausbildungsjahr

Einmal jährlich wird eine Jahressonderzahlung sowie bei erfolgreicher Beendigung der Ausbildung eine einmalige Abschlussprämie gezahlt.

Bewerbungsverfahren:

Als Faustregel gilt: 1 Jahr vorher bewerben!

Das Bewerbungsverfahren für die Ausbildungsplätze erfolgt über Interamt. Bewerbungen werden ausschließlich online über diese Bewerbungsplattform entgegengenommen. Nach Bewerbungsschluss erhalten alle Bewerberinnen und Bewerber persönliche Zugangsdaten für das Online-Testverfahren, dem sich bei entsprechender Eignung der schriftliche Eignungstest und das Vorstellungsgespräch anschließt.

Praktikum für Schüler & Studierende


Zur Berufsorientierung, für die Fachhochschulreife oder als Bestandteil eines Studiums bietet die Kreisstadt Limburg a. d. Lahn interessierten Schülerinnen und Schülern und Studierenden verschiedene Praktika zum Einblick in das vielfältige Aufgabengebiet im Bereich der öffentlichen Verwaltung an.

Schülerbetriebspraktikum

Zum Kennenlernen und zur Unterstützung für die zukünftige Berufswahl bietet die Kreisstadt Limburg a. d. Lahn interessierten Schülerinnen und Schülern einen ersten Einblick in die Berufsfelder einer öffentlichen Verwaltung. In der Regel haben diese Schulpraktika eine Dauer von zwei bis drei Wochen.

Für ein unentgeltliches Schulpraktikum bewerben Sie sich bitte bis spätestens drei Monate vor Beginn des Praktikums schriftlich oder per Mail. Benötigt werden:

  • Bewerbungsschreiben
  • Lebenslauf
  • letztes Schulzeugnis

Fachoberschulpraktikum (Jahrespraktikum)

Zum Besuch der Fachoberschule benötigen Schülerinnen und Schüler ein Jahrespraktikum. Die Kreisstadt Limburg a. d. Lahn bietet für den Bereich „Wirtschaft und Verwaltung“ die Möglichkeit für das Absolvieren eines solchen Praktikums.

Da nur wenige Plätze für ein Jahrespraktikum zur Verfügung stehen, bewerben Sie sich bitte bis zum 05. Februar eines jeden Jahres für das folgende Schuljahr. Die Bewerbungen können schriftlich oder per Mail erfolgen und sollen folgende Unterlagen enthalten:

  • Bewerbungsschreiben
  • Lebenslauf
  • letzten zwei Schulzeugnisse

Für das Jahrespraktikum gewährt die Kreisstadt Limburg a. d. Lahn ein mtl. Taschengeld in der Höhe von 80,00 € an die Praktikantinnen und Praktikanten

Ausbildungspraktikum

Sie absolvieren eine Ausbildung oder duales Studium und benötigen ein außerbetriebliches Praktikum zum Erwerb von weiteren Lerninhalten? Hierfür bietet die Kreisstadt Limburg a. d. Lahn eine Möglichkeit zur Durchführung von unentgeltlichen Ausbildungspraktika.


Zur Abstimmung über den zeitlichen und inhaltlichen Ablauf Ihres Praktikums setzen Sie und Ihre Ausbildungsstätte sich bitte frühzeitig mit der nachstehenden Ansprechpartnerin in Verbindung.

Ansprechpartnerin für Praktika:

Elisabeth Wagner

Ansprechpartnerin für Praktikum

Über der Lahn 1
65549 Limburg a. d. Lahn

Verwaltungspraktikum für Studierende der Rechtswissenschaften

Für den Abschluss eines Studiums im Bereich der Rechtswissenschaften benötigen die Studierenden Nachweise über das Erbringen von praktischen Studienzeiten. Die Kreisstadt Limburg a. d. Lahn bietet hier nach Rücksprache mit dem Leiter unseres Rechtsamtes unentgeltliche Praktikumsplätze an.

Bewerben können sich nur eingeschriebene Studierende im Bereich der Rechtswissenschaft schriftlich oder per Mail bis fünf Monate vor dem geplanten Beginn des Praktikums. Die Bewerbungsunterlagen sollten folgendes beinhalten:

  • Bewerbungsschreiben
  • Lebenslauf
  • Immatrikulationsbescheinigung

Ansprechpartnerin für das Verwaltungspraktikum im Bereich Rechtswissenschaften:

Silke Derichs

Amtsleiterin Rechtsamt

Über der Lahn 1
65549 Limburg a. d. Lahn

Weitere Informationen