Inhalt
Datum: 01.07.2020

Sicherheitsdienst überwacht Parkhäuser

In den Parkhäusern der Stadt Limburg wird künftig wieder ein Sicherheitsdienst eingesetzt. Grund dafür sind Beschwerden von Bürgerinnen und Bürgern.

„Der Sicherheitsdienst soll das Sicherheitsgefühl der Parkhausnutzer stärken, aber auch Straftaten verhindern“, sagt der 1. Stadtrat Michael Stanke.

Im Parkhaus des Limburger ICE-Gebiets kam es in den vergangenen Wochen vermehrt zu Zusammentreffen der Tuningszene und damit einhergehend zu einer stärkeren Abnutzung der Beschichtung durch szenentypisches Verhalten wie durchdrehende Reifen.

Im Park- und Garagenhaus Westliche Altstadt, im Parkhaus Busbahnhof (ZOB Nord) sowie in der  Tiefgarage der Stadthalle liegen die Probleme in Vandalismus oder Sachbeschädigung, beispielsweise wurden Wände verschmutzt oder die Beleuchtung zerstört.

Der Sicherheitsdienst wird zu unterschiedlichen Zeiten in den Parkhäusern unterwegs sein.

Bereits 2017 und 2018 wurde ein Sicherheitsdienst in den stadteigenen Parkhäusern eingesetzt, wodurch die Schäden durch Vandalismus deutlich zurückgegangen sind. Auch konnten die Treffen der Tuningszene eingedämmt werden.