Inhalt
Datum: 09.12.2020

Radstätte ist wieder funktionsfähig

Die Radstätte im Limburger Schleusenweg als Bestandteil des Radwegs Deutsche Einheit ist wieder intakt, das zerstörte Display ist repariert. Das neue Display ist nach Angaben der mit der Reparatur beauftragten Firma schlagresistent.

Es ist wieder möglich, über die Radstätte im Schleusenweg Informationen abzurufen. Allerdings gibt es auf dem Bildschirm keine direkte Touchfunktion mehr, die ist quasi ausgelagert und befindet sich in einem separaten Touchpad aus Edelstahl. Der Rest, also auch der Bildschirm, befindet sich unter einer 20 Millimeter starken Sicherheitsglasscheibe, dabei handelt es sich um Verbundglas. Nach einer Erprobungsphase sind nun vier von 16 Radstätten mit einer solchen Technik nachgerüstet wurden. Allerdings hat die Entwicklung dieser eingebauten Sicherheit Zeit gekostet, wobei die Corona-Pandemie die Entwicklung und Erprobung noch weiter in die Länge gezogen hat. 

Die Radstätten sind Bestandteil des Radwegs Deutsche Einheit, der über 1100 Kilometer Bonn und Berlin miteinander verbindet. Auf der Strecke liegt auch Limburg. Im Schleusenweg befindet sich seit Februar vergangenen Jahres eine von 16 sogenannten Radstätten, die mit Informationen zum Radweg und der Station aufwarten. Über ein Display sollen die Informationen abgerufen werden können, das ist an der Station im Schleusenweg allerdings nicht möglich.

Reparaturkosten trägt die Stadt

Das Display wurde im August vergangenen Jahres beschädigt, blieb jedoch funktionsfähig. Im November folgte eine zweite Beschädigung, die das Display zerstörte. Die Radstätte ist durch das Land und den Bund gefördert worden, Limburg beteiligte sich mit knapp 1000 Euro an den Investitionskosten. An Reparaturkosten trägt die Stadt nun rund 5000 Euro, die Entwicklungskosten für die gesicherte Radstätte trägt der Bund.   

Nach dem Start in Bonn ist Limburg nach Koblenz das zweite Etappenziel. Entlang der Lahn verläuft die Tour entlang des Lahnradwegs R7, nach Limburg folgt Weilburg als Etappenziel. Hinter Marburg verlässt der Radweg Deutsche Einheit den Lahnradweg und folgt der Ohm in Richtung Norden. Die 1100 Kilometer lange Strecke gliedert sich in 20 Etappen mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad.