Inhalt
Datum: 18.01.2021

Alle Kandidatinnen und Kandidaten zur Wahl zugelassen

Der Wahlausschuss der Stadt Limburg hat alle eingereichten Vorschläge für die Wahl der Bürgermeisterin oder des Bürgermeisters am Sonntag, 14. März, geprüft und ihnen zugestimmt. Das trifft auch für die Wahlvorschläge der zeitgleich stattfindenden Wahl der Stadtverordnetenversammlung und Ortsbeiräte sowie des Ausländerbeirats zu, das teilt der 1. Stadtrat Michael Stanke als Wahlleiter mit.
Für die Bürgermeisterwahl sind danach

Birgitte Geis für die Grünen, Maximilian Acht als Kandidat der FDP sowie Bürgermeister Dr. Marius Hahn und Stefan Laux zugelassen. Auf dem Wahlzettel wird Maximilian Acht (FDP) auf Platz 1 stehen, Birgitte Geis (Bündnis 90/Die Grünen) auf Platz zwei. Beide sind von Parteien nominiert worden, die in der Stadtverordnetenversammlung mit Fraktionen vertreten sind, wobei die FDP über ein Mandat mehr als die Grünen verfügt. Träger des Wahlvorschlags Dr. Marius Hahn ist die „WÄHLERINITIATIVE Dr. HAHN“, Stefan Laux tritt als Einzelkandidat der Liste Laux an. Unter beiden Kandidaten ist die weitere Reihenfolge hinter den Kandidaten der Parteien ausgelost worden. Auf Platz drei des Wahlzettels findet sich Stefan Laux, auf Platz 4 Dr. Marius Hahn.

Stadtparlament, Ortsbeiräte, Ausländerbeirat

Zur Wahl zur Stadtverordnetenversammlung treten CDU, Grüne, SPD, AfD, FDP und DIE LINKE an, wobei die AfD zum ersten Mal in Limburg dabei ist. In allen Ortsteilen sind die Wählerinnen und Wähler auch zu Ortsbeiratswahlen aufgerufen, wobei sie dabei unterschiedliche Wahlmöglichkeiten haben. In der Innenstadt bewerben sich mit CDU, GRÜNE, SPD und FDP vier Parteien um Stimmen, CDU, GRÜNE und SPD treten auch in Dietkirchen, Linter, Offheim und Staffel an, in Ahlbach bewirbt sich neben der CDU und der SPD die BGA (Bürgergemeinschaft Ahlbach) um Stimmen und Sitze, in Eschhofen ergänzt die FWG das Kandidatenfeld neben CDU und SPD und in Lindenholzhausen werben CDU und SPD um Stimmen. Für die Kommunalwahl sind (Stand 15. Januar 2021) 26.929 Limburgerinnen und Limburger wahlberechtigt. An der Kommunalwahl dürfen auch Frauen und Männer aus der Europäischen Union teilnehmen, die keine deutsche Staatsbürgerschaft besitzen.

Wie Michael Stanke weiter mitteilt, findet in Limburg an Sonntag, 14. März, auch die Wahl zum Ausländerbeirat statt. Bei dieser Wahl treten drei Listen an: GL (Gemeinsam für Limburg), LiMo (Liste Mosaik) und UID (una in diversitate). Bei dieser Wahl sind die ausländischen Mitbürger/innen wahlberechtigt, auch die aus der EU, jedoch keine deutsch-ausländischen Doppelstaatlerinnen und Doppelstaatler.  5697 Frauen und Männer sind zur Wahl des Ausländerbeirats in Limburg berechtigt.