Inhalt

Auszeichnung auch ohne Sportlerehrung

Auch in diesem Jahr fand die öffentliche Ehrung der erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler der Stadt Limburg aufgrund der Corona-Pandemie nicht statt. Normalerweise ist die Sporthalle in Eschhofen dafür am ersten Freitag im März der Ausgangsort. Nun ist sie zum zweiten Mal hintereinander ausgefallen.

„Dennoch wollen wir nicht darauf verzichten, unsere erfolgreichsten Sportlerinnen und Sportler aus dem Sportjahr 2020für ihre Erfolge auszuzeichnen, die sie unter erschwerten und strengen Corona-Bedingungen erzielt haben“, verdeutlicht Bürgermeister Dr. Marius Hahn. Im Namen des gesamten Magistrats hat der Rathauschef deshalb insgesamt 83 erfolgreiche Meisterinnen und Meister für ihre erzielten Leistungen mit einer Urkunde ausgezeichnet. Die Urkunden werden jeweils durch die Vereinsvorsitzenden an die ausgezeichneten Sportlerinnen und Sportler weitergereicht.

Auf eine Auszeichnung in Form einer Medaille wird in diesem Jahr verzichtet, da eine persönliche Überreichung durch den Bürgermeister nicht möglich ist. Stattdessen können sich die Vereine über eine Spende freuen, die sie für eine gesellige Runde mit ihren erfolgreichen Athletinnen und Athleten verwenden können. Bürgermeister Hahn zeigt sich zuversichtlich, dass sich für diese Runde noch in diesem Jahr Gelegenheit bietet.

Die Stadt Limburg wünscht ihren Sportvereinen für die Zukunft alles Gute, einen baldigen normalen Sport- und Trainingsbetrieb, weiterhin viele sportliche Erfolge und das Wichtigste: Gesundheit!


Folgende Sportlerinnen und Sportler können sich über eine Auszeichnung freuen:

Kreismeister:

Verein für Rasenspiele 1907:
Hallenkreismeisterinnen, C-Juniorinnen: Hannah Kögler, Celin Wieczorek, Emilia Hartmann, Emely Enderich, Paula Rudlof, Sanem Gerksar, Lea Stöppler, Leni Rode, Kira Brühl, Katharina Schmidt und Zoe Vestering.
Futsal-Regional-Hallenmeister und Kreispokalsieger, A-Jugend: Sleyman Afram, Ömer Akbulut, Bersan Kaya, Amar Catovic, Maximilian Eitner, Luca Forte, Leon Gering, Leon Gröschen, Taha Hashemi, Ali Jammal, Yazn Khalil, Amir Khan, Christopher Mabiala, Isa Ouali, Mojtaba Qurbanzadah, Leonard Rrapi, Finn Seelbach, Yousef Yousef, Phil Kuhlisch, Tim Meyer und Ioannis Melidis.

Turn- und Sportverein Dietkirchen:
Kreispokalsieger: Raphael Laux, Moses Nickmann, Marvin Rademacher, Lukas Hautzel, Kevin Kratz, Robin Dankof, Maximilian Zuckrigl, Oskar Stahl, Patrick Kucock, Emirhan Cakir, Max Gotthardt, Niklas Schmitt, Mario Dietrich, Nils Bergs, Moritz Königstein, Marco Weis, Colin Schmitz, Robin Böcher, Miguel Granja, Marco Müller, Noah Paul Franz, Jan Noll, Marvin Hölzenbein, Dennis Leuckel, Jason Schäfer und Patrick Schmitt.

Tischtennis-Club Offheim:
Kreisjahrgangsmeister Jahrgang 2010 und jünger: Philipp Wichert.

Tischtennis-Club "Grün-Weiß" Staffel:
1. Platz Kreisendrangliste und 1. Platz Kreisjahrgangsmeisterschaften der Schülerinnen: Varshanaa Surendran.
1. Platz Kreisendrangliste: Jannis Reinhardt.

Bezirks- und Gaumeister:

Tischtennis-Club Offheim:
1. Damenmannschaft Bezirkspokalsieger: Amelie Kempa, Sabrina Gartner, Sophia Gartner, Kirsten Wörsdörfer und Melanie Parr-Steil.

Hessische- und südwestdeutsche Meister:

Judo-Club Limburg:
1. Platz Hessische Einzelmeisterschaften im Ju-Jutsu Fighting in der Klasse U16 w bis 44 kg: Zoya Zenkova.

Turnverein Eschhofen :
1. Platz Landesliga weibl. Jugend Prellball: Maren Kaiser und Jette Sehr.
1. Platz Landesliga U23 männl. Jugend Prellball: Nicolas Fluck, Rico Janson und Rene Janson.
1. Platz Hessische Vereinsmeisterschaften Frauen Prellball: Svenja Kaiser, Francesca Wehnert, Andrea Bayatzadeh, Sandra Fluck, Katja Hütter und Iris Kaiser.

Deutsche und internationale Meister:

Limburger Club für Wassersport:
1. Platz bei der U23 Europameisterschaft im Frauen-Achter: Sarjana Klamp.
1. Platz bei der U23 Europameisterschaft im Männer-Achter: Mark Hinrichs.

Sport- und Freizeitpark Linter:
Deutsche Jugendmeisterschaft im Shuffleboard: Isabel Touretzoglou, Nele Hastrich und Julienne Fluck.​