Inhalt
Datum: 30.07.2020

Ahlbach: Voraussetzung für neues Bürgerhaus schaffen

Der Bebauungsplan für den Bereich „Im Mergel“ im Limburger Stadtteil Ahlbach ist zwar noch nicht besonders alt, soll nun jedoch geändert werden. Ziel des Verfahrens ist es, eine Fläche für ein neu zu errichtendes Bürgerhaus zu erhalten.

Der Magistrat hat der Aufstellung der 1. Änderung des Bebauungsplans zugestimmt, nun ist die Stadtverordnetenversammlung gefragt, die sich im September damit beschäftigt. Die Versammlung hatte sich am 16. Dezember vergangenen Jahres dafür ausgesprochen, den Neubau des Bürgerhauses auf dem Sportgelände weiter zu verfolgen. Verschiedene Möglichkeiten standen dabei zur Auswahl: Eine Sanierung des bestehenden Bürgerhauses, eine Sanierung mit Modernisierung sowie ein Neubau am bestehenden Standort in der Langstraße oder eben ein Neubau auf dem Sportgelände.

Mit der 1. Änderung des Bebauungsplans sollen nun die planungsrechtlichen Voraussetzungen geschaffen werden, um den Neubau zu realisieren. Das neue Bürgerhaus als Kultur- und Sportzentrum ist mit einer Gesamtnutzfläche von etwa 655 qm vorgesehen. Für das Gebäude sind nach der Stellplatzsatzung der Stadt 40 Stellplätze vorzusehen. Das Gebäude soll südlich des bestehenden Sportlerheims des TuS Ahlbach errichtet werden.

Das entsprechende Flurstück umfasst den Sportplatz einschließlich der dazugehörenden Grünfläche. Planungsrechtlich soll diese Fläche für den Gemeinbedarf mit der Zweckbestimmung des Gemeinschafts-/Bürgerhauses ausgewiesen werden. Der Geltungsbereich für die Änderung umfasst hierbei eine Fläche von etwa 3000 Quadratmetern.

Die weiteren bauplanungsrechtlichen Festsetzungen sowie bauordnungsrechtlichen Gestaltungsvorschriften des am 12. März dieses Jahres in Kraft getretenen Bebauungsplans „Im Mergel“ sollen unverändert weiter gelten.