Sprungziele
Inhalt
Datum: 22.07.2020

Sommerfeste mit Marcel Adam

Das zweite Konzert im Rahmen der Limburger Sommerfeste gestaltet am Samstag, 25. Juli, Marcel Adam. Das Konzert findet wieder unter „Corona-Bedingungen“ statt, also begrenzte Zuschauerzahl und viel Abstand.

Der „geordnete“ Auftakt mit Rock ‘n’ Roll von „The Monotypes“ hat das Organisationsteam der Stadt darin bestärkt, die Sommerfeste weiter fortzusetzen. Natürlich wird der Bereich rund um die Bühne auch am kommenden Samstag wieder abgesperrt, der Zugang geregelt und die Stühle mit reichlich Abstand aufgestellt, doch Ulrich Wolf vom Stadtmarketing ist davon überzeugt, auch diesmal wieder ein wenig Normalität und Abwechslung bieten zu können.

Das Programm auf der Bühne wird ganz anders sein als zum Auftakt. Mit Marcel Adam ist ein bekannter Chansonniers, Liedermacher, Autor, Komponist und Interpret aus dem nordfranzösischen und süddeutschen Bereich in Limburg zu Gast – nicht zum ersten Mal übrigens. Geschichten, die das Leben schreibt, prägen seine Texte und Melodien, füllen diese mit viel Humor und Gefühl und lassen keinen Zuhörer ungerührt.

Nicht alleine auf der Bühne

Über 30 Jahre Bühnenerfahrung, auch im Bereich Kabarett und Comedy, machen sein Programm zu einem unvergesslichen Erlebnis. Ob Solo, im Duo oder in noch größerer Besetzung, der sympathische Mundartdichter, Sänger, Komponist und Entertainer ist ein Ohrenschmaus, ein wahres Vergnügen, ein Publikumsmagnet.

Marcel Adam wird am Samstag von 20 Uhr an nicht alleine auf der Bühne im Serenadenhof sein. Mit von der Partie ist auf jeden Fall sein Sohn Yann Loup Adam. Der Musiker aus Begeisterung, nicht weil sein Papa ihn gezwungen hat, durfte bereits in jungen Jahren mit Musikern wie Rolf Zuckowski und Joscho Stephan auftreten. 2014 brachte er seine erste Solo-CD „Carte de Visite“ heraus. Er ist vor allem vom französischen Chanson geprägt, aber auch Songs in Deutsch und Englisch gehören zu seinem Repertoire.

Abschluss mit "Queen May Rock"

Auch seine Frau Anisha widmet ihr Leben ihrer großen Leidenschaft - der Musik. Ihre ausdrucksstarke Stimme reicht von entspanntem Jazz und groovigem Soul bis hin zu starken Rocknummern und einfühlsamen Chansons. Ihr erstes Solo-Album „Vis à Vis“ veröffentlichte sie 2017.

Das dritte und letzte Konzert in der Reihe ist am Samstag, 1. August. „Queen May Rock“ bringen Cover der Band Queen mit individueller Note und dynamischer Show auf die Bühne. Mit charmantem Entertainment, ausdrucksstarken Stimmen und energiegeladenen Gesten will die Band an die charismatische Queen-Show zu erinnern.

Partner