Inhalt
Datum: 26.01.2021

Plötze wird zur Müllentsorgung missbraucht

Ein Beispiel dafür, wie ein Platz schnell zu einer Müllhalde werden kann, ist die Plötze. Es fing mit Weihnachtsbäumen an, die die Anwohner wie selbstverständlich dort hinwarfen. Es folgte weiterer Müll und Sperrmüll, der dort nun illegal lagert.

„Es macht mich sprachlos, wie man sein direktes Wohnumfeld so verunstalten kann. Und auch die Tatsache, dass die illegale Beseitigung des Mülls von niemandem beobachtet wurde, zeigt, dass die Wohnqualität scheinbar vielen Bewohnern egal ist“, so der 1. Stadtrat Michael Stanke. Er weist darauf hin, dass die zunehmende illegale Abfallentsorgung in der Stadt den Steuerzahler immer mehr Geld kostet und den Bauhof von seinen eigentlichen Aufgaben abhält.

„In diesen Tagen ist viel von Wertschätzung die Rede. Offensichtlich gilt dies in Limburg leider nicht für die Mitarbeiter des Bauhofs, die den Müll quasi vor die Füße geworfen bekommen“, macht er deutlich. In Zeiten des Winterdienstes ist nach Auffassung des 1. Stadtrats eine gleichzeitige Entsorgung der illegalen Müllablagerungen nicht möglich, der Müll muss dort also noch länger liegen bleiben.

Container für Weihnachtsbäume

Michael Menier, Abteilungsleiter des Bauhofs, kann aber noch andere Stellen in Limburg aufzählen, an denen Bäume entsorgt werden und illegale Müllablagerungen entstehen, zum Beispiel im Wäldchen an der Kneippstraße. Von der Plötze hat sein Team bereits Anfang des Monats schon einmal dort abgestellte Weihnachtsbäume entfernt.

Der Container am Bauhof ist gerade wieder geleert worden, das Angebot, ihn zur Beseitigung der ausrangierten Weihnachtsbäume zu nutzen, nehmen die Limburger Bürgerinnen und Bürger durchaus an. Leider zu wenige. Um zumindest für einige Tage noch eine Entsorgungsalternative zur braunen Bio-Tonne für die Weihnachtsbäume zu bieten, wird die Stadt die Standzeit des Containers am Betriebshof, Im großen Rohr 4, ein zweites Mal verlängern. Verbunden ist dies mit der Hoffnung, dass die Weihnachtsbäume dann auch im Container landen und nicht einfach auf öffentlichen Plätzen der Stadt abgelegt werden. Der Container steht bis einschließlich Samstag, 30. Januar, zur Verfügung. Die entsorgten Bäume bitte ohne Schmuck in den Container werfen.