Sprungziele
Inhalt
Datum: 09.11.2020

Gedenken an die NS-Opfer

Am 9. November jähren sich die Ausschreitungen in der sogenannten „Kristallnacht“ zum 82. Mal. Auch in Limburg griffen SA und SS die Synagoge sowie Häuser und Geschäfte jüdischer Bürger an.
Die meisten jüdischen Männer Limburgs wurden ins Konzentrationslager Buchenwald verschleppt. Einer von ihnen, Hermann Liebmann, wurde dort ermordet. Er war einer von 191 Menschen, die als gebürtige Limburger oder Einwohner Opfer des nationalsozialistischen Terrors wurden. In den vergangenen Jahren gab es am 9. November eine Gedenkveranstaltung im Limburger Rathaus, die von der Stadt in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit und der jüdischen Gemeinde Limburg veranstaltet wurde. Eine zentrale Gedenkfeier fand in diesem Jahr am 8. November in Hadamar statt.

 

Die Stadt Limburg möchte dennoch an die Opfer der nationalsozialistischen Zeit erinnern. Weil sie Juden, Behinderte, politisch Andersdenkende waren, sie sich aus religiösen Überzeugung dem System verweigerten oder aus anderen Gründen Widerstand leisteten oder nach NS-Definition Verbrechen begingen, überlebten diese Menschen die nationalsozialistische Zeit nicht:

 

Margarete Adam geb. Grill (1913-1944), ermordet auf dem Eichberg;

Berta Adler geb. Kallheim (1880-1941?), ermordet in Riga;

Paula Back geb. Hecht (1893-1943), ermordet in Auschwitz;

Sabine Benzion geb. Liebmann (1871-1944), ermordet in Auschwitz;

Auguste Beringer geb. Kahn (1862-1942), ermordet in Theresienstadt;

Isidor Beringer (1857-1938), an den Folgen der Ausschreitungen des 9. November 1938 gestorben;

Johanna Besmann geb. Lichtenstein (1882-1942?), ermordet in Theresienstadt;

Georg Bill (1893-1942), ermordet in Weilmünster;

Oskar Billion (1913-1944), hingerichtet in Brandenburg;

Moritz Blumenthal (1879-1942), ermordet in Auschwitz;

Siegmund Blumenthal (1876-1942), ermordet in Auschwitz;

Johannes Böhme (1882-1944), ermordet in Natzweiler;

Walter Born (1920-1941), ermordet in Hadamar;

Joseph Brandenburger (1883-1940), ermordet in Oranienburg;

Irene Braun (1908-1942), ermordet in Piaski;

Elfi Brieger (1892-1942), ermordet in Chelmo;

Renate Brüggemann geb. Fischer (1920-1942), ermordet in Hadamar;

Olga Buxbaum geb. Oppenheim (1892-1941), ermordet in Lodz;

Heinz Buxbaum (1920-1941), ermordet in Lodz;

Johanna David geb. Sternberg (1873-1944), ermordet in Auschwitz; 

Maria Denner (1896-1941), ermordet in Hadamar;

Maria Dernbach (1900-1941), ermordet in Pirna-Sonnenstein;

Anton Dippe (1893-1941), ermordet in Hadamar;

Gerda Dua geb. Kaiser (1903-1944), ermordet in Auschwitz;

Rolf Eschenheimer (1927-1941), ermordet in Minsk;

Rosi Eschenheimer geb. Goldschmidt (1903-1941), ermordet in Minsk,

Else Regina Fassbender geb. Feibelmann (1901-1942), ermordet in Trawniki;

Otto Fassbender (1898-1935), Tod an der deutsch-französischen Grenze;

Else Frank geb. Rosenthal (1896-1942), ermordet in Auschwitz;

Dr. Adolf Friedländer (1869-1942), Flucht in den Tod;

Ilse Friedländer (1906-1944), ermordet in Auschwitz; 

Maria Friedländer geb. Grosser (1874-1944), ermordet in Bergen-Belsen;

Hedwig Girshausen geb. Fachinger (1880-1939), Flucht in den Tod;

Jakob Heinrich Göbel (1882-1943), ermordet in Hadamar;

Fanny Goldberg geb. Leibowitz (1876-1942),  ermordet in Treblinka;

Hedwig Goldschmidt (1881-1941), ermordet in Minsk (?);

Hermann Goldschmidt (1872-1943), ermordet in Theresienstadt;

Henriette Goldschmidt geb. Königsberger (1862-1942),  ermordet in Theresienstadt;

Jacobine Goldschmidt geb. Simon (1873-1942), Flucht in den Tod;

Jenny Goldschmidt geb. Hecht (1880-1943), ermordet in Auschwitz;

Selma Goldschmidt geb. Rosenthal (1884-1942?), ermordet in Piaski?;

Ernst Graumann (1873-1942), gestorben im Zuchthaus Kassel;

Lina Hecht geb. Metzger (1866-1942), ermordet in Theresienstadt;

Karl-Heinz Grill (1913-1941), ermordet in Hadamar;

Margarethe Hahn (1897-1944), ermordet in Hadamar;

Nelly Hegar geb. Wolff (1899-1944), ermordet in Auschwitz;

Lina Heldenmuth geb. Blumenthal (1875-1943), ermordet in Auschwitz;

Günther Josef Heun (1921-1941), ermordet in Hadamar;

Sally Heymann (1887-?), ermordet im besetzten Polen;

Johann Hilfrich (1893-1941), ermordet in Hadamar;

Franziska Hirsch geb. Blumenthal (1879-1944), ermordet in Theresienstadt;

Irma Hirsch geb. Metzger (1906-1943), ermordet in Auschwitz; 

Johanna Hirsch (1893-1942?), ermordet in Izbica;

Hans Höfel (1927-1942), ermordet in Raasiku bei Reval;

Lina Höfel geb. Schmidt (1892-1942), ermordet in Raasiku bei Reval;

Friedrich Heinrich Hofmann (1915-1944), ermordet in Mauthausen;

Adolf Isselbächer (1878-1941?), ermordet in Minsk;

Sara Isselbächer geb. Faber (1886-1942), ermordet in Treblinka;

Julius Jung (1907-1944), ermordet in Weilmünster;

Albert David Kahn (1891-1940?), verschollen in Belgien;

Jenny Kahn geb. Löwenstein (1891-1942), ermordet in Piaski;

Elise Kaiser geb. Sternberg (1866-1943), ermordet in Auschwitz; 

Frieda Kaiser geb. Schönfrank (1901-1942), ermordet in Treblinka;

Rika Kaiser geb. Schönfrank (1866-1942), ermordet in Treblinka;

Heinrich Kaiser (1876 -1941), ermordet in Lodz;

Josef Kaiser (1896-1942), ermordet in Majdanek;

Salomon Kaiser (1870-1942), ermordet in Treblinka;

Sally Kaiser (1872-1943), ermordet in Auschwitz;

Anton Kincl (1886-1940), ermordet in Buchenwald;

Adam Kind (1912-1941), ermordet in Hadamar;

Josef Hermann Klein (1902-1941), ermordet in Hadamar;

Johanna Krämer geb. Blumenthal (1882-1942), ermordet in Auschwitz;

Johannes Leodegar Kremer SAC (1893-1944), hingerichtet in Brandenburg;

Jaroslav Kühnel (1911-1940), ermordet in Buchenwald;

Herbert Lamboy (1922-1943), hingerichtet in Stuttgart;

Gertrude Lehmann geb. Sternberg (1897-1945?), ermordet in Bergen-Belsen;

Lina Lehmann geb. Meyer (1882-1941), ermordet in Minsk;

Martha Lenz geb. Sternberg (1878-1942), Flucht in den Tod;

Adolf Leopold (1871-1943), verhungert in Theresienstadt;

Margot Leopold (1912-1942), ermordet in Lodz;

Max Leopold (1873 -1941), ermordet in Lodz;

Rosa Leopold geb. Hecht (1887-?), verschollen in Polen;

Elise Levi geb. Marx (1872-1942), ermordet in Theresienstadt;

Hedwig Billa Levi (1885-1942), ermordet in Izbica;

Hermann Liebmann (1884-1938), ermordet in Buchenwald;

Amalie Lindheimer (1878-1942?), in der Deportation verschollen;

Josef Linz (1928-1943), ermordet in Hadamar;

Felix Lion (1879-1941?), ermordet in Mink;

Irma Lion geb. Sternberg (1889-1941?), ermordet in Minsk;

Emil Löb (1900-1942), ermordet in Auschwitz;

Hedwig Löb (1903-1941), ermordet in Polen;

Johanna Löb geb. Kron (1883-1941?), ermordet in Kowno;

Raphael Felix Löb (1873-1941), ermordet in Kowno;

Emmy Löwenberg geb. Hess (1875-1942), ermordet in Sobibor;

Ilse Löwenberg (1902-1941), ermordet in Lodz;

Moritz Löwenberg (1871-1941), ermordet in Lodz;

Dina Löwenstein geb. Stern (1888-1943), ermordet in Auschwitz;

Josef Ludwig (1889-1945), ermordet in Dachau;

Franz Xaver Maier SAC (1910-1942), Tod in Gestapo-Haft;

Marta Margo geb. Sternberg (1893-1942), ermordet in Theresienstadt;

Augusta Margulies geb. Lomnitz (1898-1942?), ermordet in Auschwitz; 

Josef Masat (1893-1941), ermordet in Mauthausen;

Eduard Melcher (1875-1943), ermordet in Hadamar;

Elisabetha Merz (1902-1941), ermordet in Hadamar;

Pauline Merz (1902-1941), ermordet in Hadamar;

Abraham Albert Metzger (1876-1943), ermordet in Sobibor;

Auguste Metzger geb. Sonnenberg (1874-1943), ermordet in Sobibor;

Lina Meyer geb. Blumenthal (1875-1943), ermordet 1944 in Auschwitz;

Metha Meyerstein geb. Herz (1888-1941?), ermordet in Minsk;

Hermann Minc (1926-1942), ermordet in Auschwitz;

Max Moch (1901-1945), ermordet in Mittelbau-Dora;

Liane Moses (1928-1943), ermordet in Sobibor;

Margarete Moses geb. Simon (1900-1943), ermordet in Sobibor;

Werner Daniel Moses (1924-1942), ermordet in Auschwitz;

Julie Nathan (1867-1942), ermordet in Theresienstadt;

Johanna Neufeld geb. Sachs (1900-1941), ermordet in Minsk;

Bella Neumann geb. Schaumburger (1889-1944), verschollen an unbekanntem Ort;

Wilhelm Ohl (1905-1935), ermordet in Esterwegen;

Hermann Oppenheimer (1866-1943), ermordet in Theresienstadt;

Hermann Walther Oppenheimer (1897-1943), ermordet in Auschwitz;

Berta Ornstein geb. Strauss (1901-1942), ermordet in Auschwitz;

Ludwig Ornstein (1891-1942), ermordet in Auschwitz;

Eduard Ossowski SAC (1878-1944), ermordet in Frankfurt-Preungesheim;

Georg Silvester Otto (1877-1943), ermordet in Weilmünster;

Siegbert Philipp (1922-1941?), ermordet in Minsk?;

Zitoni Pintus geb. Oppenheimer (1896-1942), ermordet in Auschwitz;

Dora Rieser geb. Löwenberg (1884-1941), ermordet in Minsk;

Katharina Roll (1902-1941), ermordet in Hadamar;

Ellen Esther Rosenthal (1930-1944), ermordet in Auschwitz;

Felix Rosenthal (1898-1944), ermordet in Auschwitz;

Ferdinand Rosenthal (1928-1944?), ermordet in Auschwitz;

Ida Rosenthal geb. Aumann (1885-1943), ermordet in Auschwitz;

Irma Rosenthal geb. Stern (1902-1944), ermordet in Stutthof,

Julie Rosenthal geb. Hachenburger (1897-1943), ermordet in Auschwitz;

Max Rosenthal (1892-1942), ermordet in Auschwitz;

Olga Rosenthal geb. Thalheimer (1860-1942), ermordet in Theresienstadt;

Robert Rosenthal (1888-1942), ermordet in Piaski;

Kurt Rosper (1892-1945), ermordet in Hadamar;

Hermann Sachs (1866-1943), ermordet in Theresienstadt;

Rosa Sachs geb. Flörsheim (1875-1942), ermordet in Theresienstadt;

Jenny Salomon geb. Oppenheimer (1881-1942), ermordet in Polen;

Erich Josef Schardt (1922-1941), ermordet in Hadamar;

Berta Schaumburger geb. Rosenthal (1864-1942), ermordet in Theresienstadt;

Gretl Schaumburger (1923-1941?), ermordet in Riga;

Hans Schaumburger (1930-1941?), ermordet in Riga;

Isidor Schaumburger (1891-1942), ermordet in Mauthausen;

Rolf Simon Schaumburger (1936-1944), ermordet in Auschwitz;

Sabine Schaumburger geb. Bruckmann (1895-1941?), ermordet in Riga-Kaiserwald;

Siegmund Schaumburger (1888-1941?), ermordet in Riga;

Iwan Schlemin (1904-1944), erschossen in Staffel;

Georg Schmidt (1892-1941), ermordet in Hadamar;

Melanie Sittenberg geb. Strauss (1882-1944), ermordet in Auschwitz; 

Johanna Sonnenberg (1881-?), ermordet an unbekanntem Ort;

Paul Souquiere (1923-1945), ermordet in Buchenwald;

Berta Stern geb. Rosenthal (1901-1941), ermordet in Minsk;

Elisabeth Stern geb. Mayer (1881-1942), ermordet in Piaski;

Ferdinand Stern (1926-1941), ermordet in Minsk;

Friedrich Stern (1891-1941), ermordet in Minsk;

Lina Stern (1872-1943), ermordet in Theresienstadt;

Babette Sternberg geb. Mayer (1870-1943), ermordet in Auschwitz;

Erich Sternberg (1922-1941), ermordet in Hadamar;

Moritz Sternberg (1879-1941?), ermordet in Minsk;

Hugo Max Sternberg (1884-1943), ermordet in Auschwitz; 

Rosa Stiefel geb. Mühlfelder (1884-1941), ermordet in Kowno;

Emmy Strauss geb. Rosenthal (1894-1944), ermordet in Auschwitz;

Hannelore Strauss (1920-1944), ermordet in Auschwitz;

Heinz Strauss (1918-1942), ermordet in Majdanek;

Hermann Strauss (1891-1942), ermordet in Auschwitz;

Irma Strauss geb. Isselbächer (1908-1941), ermordet in Lodz;

Johanna Süssmann geb. Levi (1875-1942?), ermordet in Sobibor;

Selma Sussmann geb. Gerolstein (1889-1941), ermordet in Riga;

Alois Timmesfeld (1920-1945), hingerichtet in Hundshübel;

Franz Traudt (1883-1944), ermordet in Haina;

Erna Treidel geb. Hecht (1892-1944), ermordet in Auschwitz;

Unbekannter Mann, 1941 ermordet in Pirna-Sonnenstein;

Unbekannter Pole, 1945 ermordet in Staffel;

Unbekannter Russe, 1945 ermordet in Staffel;

Unbekannter Russe, 1945 ermordet in Staffel;

Ingrid Irmgard Wagner (1941-1942), ermordet in Eichberg;

Isidor Waldmann (1871-1942), ermordet in Theresienstadt;

Adolf Wallenstein (1890-?), verschollen in Polen;

Frieda Wallenstein geb. Liebmann (1892-?), verschollen in Polen ;

Rosa Weinberger (1886-1941?), ermordet in Minsk?;

Albert Wolf (1895-1944), ermordet in Auschwitz;

Grete Wolf geb. Nathan (1903-1944), ermordet in Auschwitz;

Hans Wolf (1901-1943), gefallen in der Ägäis (Strafbataillon 999);

Ilse Käthe Wolf geb. Stiefel (1909-1942), ermordet in Treblinka;

Julius Franz Wolf (1926-?), verschollen an unbekanntem Ort;

Simon Wolf (1929-1944), ermordet in Auschwitz;

Alfred Wolff (1874-1942), ermordet in Treblinka;

Peter Zirfas (1887-1941), ermordet in Hadamar.

Partner