Inhalt
Datum: 05.10.2020

Die Zukunft des ehemaligen Rathauses

Nach dem Umzug von Teilen der Stadtverwaltung zum Standort „Über der Lahn“ soll das ehemalige Rathaus, das sogenannte neue Rathaus, in der Limburger Innenstadt verkauft werden.

Bürgermeister Dr. Marius Hahn berichtete auf Nachfrage in der Stadtverordnetenversammlung über den aktuellen Stand des Verfahrens. Um das Bieterverfahren rechtssicher abwickeln zu können, habe die Stadt eine spezialisierte Anwaltskanzlei beauftrag. Gleichzeitig wurde ein Wertgutachten beim Gutachterausschuss für Immobilienwerte beim Amt für Bodenmanagement Limburg in Auftrag gegeben, das als Basis für das weitere Vorgehen dient. Das entsprechende Rechtsgutachten der Anwaltskanzlei mit Vorschlägen zum Vergabeverfahren wird laut Bürgermeister demnächst in den Gremien vorgestellt. Danach ist zunächst eine Entscheidung über die konkrete Vergabeart (Konzeptvergabe, EU-weites Verhandlungsverfahren mit vorgeschaltetem Teilnahmewettbewerb, Wettbewerblicher Dialog) zu treffen.

Aktuell beherbergt das Gebäude das Bürgerbüro, welches nach der Sanierung in den Rathaus-Altbau umziehen wird. Der Umzug soll mit Ablauf des zweiten Quartals 2023 abgeschlossen sein.

 Wohnheim für junge Leute nicht Teil der Planungen

Den Vorschlag, das neue Rathaus als Stadt zu behalten und in ein Wohnheim für Azubis und junge Menschen unter 25 Jahren umzuwandeln, wies Bürgermeister Hahn zurück und begründete dies damit, dass dies nicht Gegenstand der Planungen war und auch unter Berücksichtigung der kommenden, sich verschärfenden Haushaltsituation, keine Befürwortung finden werde. Gleichzeitig wies er darauf hin, dass jeder sich mit einem solchen Konzept beim anstehenden Bieterverfahren bewerben kann.