Inhalt
Datum: 07.01.2020

18. Januar 2020: Einsammeln der Weihnachtsbäume

Wohin mit den ausgedienten Weihnachtsbäumen? Kein Problem in Limburg, denn die Jugendfeuerwehren und der Betriebshof der Stadt bieten in Zusammenarbeit mit der Firma Sommerfeld am Samstag, 18. Januar 2020, wieder einen besonderen Service an.
In der Kernstadt werden an verschiedenen Stellen wieder Container zur Verfügung gestellt, mit deren Hilfe die Weihnachtsbäume gesammelt und entsorgt werden. In den übrigen Stadtteilen übernehmen die Jugendfeuerwehren das Einsammeln der Weihnachtsbäume.

Die ersten Weihnachtsbäume sind schon wieder illegal auf der Plötze entsorgt worden. Der 1. Stadtrat Michael Stanke weist darauf hin, dass eine legale Entsorgung wieder völlig unproblematisch möglich ist. Am Samstag, 18. Januar, ist Abholtag für ausgediente Weihnachtsbäume in der gesamten Stadt. Die Jugendfeuerwehren und der Betriebshof setzten damit ein Konzept fort, das in den vergangenen zwei Jahren ausgebaut wurde und nun auch die Kernstadt mit einbezieht.

Anliefern zwischen 8 und 11.30 Uhr

Am Samstag, 18. Januar, werden die ausrangierten Weihnachtsbäume auf sieben verschiedenen Plätzen angenommen: Auf dem Marktplatz in der Ste.-Foy-Straße, am Friedhof, am Gemeindezentrum Blumenrod in der Bodelschwinghstraße, an der Goetheschule, im Einmündungsbereich Hubertusstraße/Krüsmannstraße, unter der Lichfieldbrücke (Westerwaldseite) und auf der Plötze. Die Bäume können an den sieben Sammelpunkten, die gut anfahrbar sind, in der Zeit von 8 bis 11.30 Uhr abgeliefert werden, die Jugendfeuerwehren stehen beim Ausladen der Bäume und der Entsorgung in die Container hilfreich zur Seite.

Das Abstellen der Bäume auf Plätzen und Straßen vor allem in der Innenstadt sorgt immer wieder dafür, dass Mitarbeiter der Stadt ausrücken und die Bäume entsorgen müssen. Durch die nun konzentrierte Entsorgung wird auch gewährleistet, dass die Weihnachtsbäume wiederverwertet werden. Sie werden gehäckselt und das daraus gewonnene Material kommt wieder zum Einsatz.

Einsammeln in den Stadtteilen

Das Einsammeln der Weihnachtsbäume ist eine freiwillige, ehrenamtliche Leistung der Feuerwehr. Nach Einschätzung des 1. Stadtrats handelt es sich dabei um einen Dienst für Allgemeinheit, für den Freizeit geopfert wird. Er hält es daher für angebracht, wenn die Limburger Bürgerinnen und Bürger das Engagement auch würdigen. „Dabei bietet sich zum Beispiel die Mitgliedschaft im Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr, die mit einem geringen Jahresbeitrag verbunden ist. Nicht nur beim Entsorgen der Weihnachtsbäume ist die Feuerwehr für unsere Bürger da“, betont Stanke.

In den Stadtteilen, mit Ausnahme von Lindenholzhausen, sind die Jugendfeuerwehren ebenfalls am Samstag, 18. Januar, unterwegs, um die Weihnachtsbäume abzuholen. Die Bäume sollen frei von Schmuck und Kugeln möglichst früh am Morgen am Straßenrand abgestellt werden. Über eine Spende für das Abholen freuen sich die einzelnen Jugendwehren.