Inhalt

Erklärung zur Barrierefreiheit

Die Stadt Limburg ist bemüht, ihre Website im Einklang mit der Hessische Verordnung über barrierefreie Informationstechnik (HVBIT) in Verbindung mit der Richtlinie (EU) 2016/2102 des Europäischen Parlaments und des Rates barrierefrei zugänglich zu machen.

Diese Erklärung zur Barrierefreiheit gilt für die Website der Stadt Limburg (www.limburg.de)

Stand der Vereinbarkeit mit den Anforderungen

Ein BITV-Test steht noch aus.

Nicht barrierefreie Inhalte

Die nachstehend aufgeführte Inhalte sind aus Gründen von unverhältnismäßiger Belastung nach Artikel 5 der Richtlinie (EU) 2016/2102 nicht barrierefrei.
Es handelt sich dabei um die Archiv-Pressemitteilungen und folgende PDF-Dokumente:

  • Formulare/Anträge mit Anlagen
  • Flyer und Broschüren
  • Satzungen
  • Protokolle und Niederschriften (Ausschüsse, Stadtverordnetenversammlung, Arbeitskreise)
  • Haushaltspläne, Nachtragshaushaltspläne, Teilergebnis- und Teilfinanzrechnungen, Schlussbericht über die Prüfung des Jahresabschlusses
  • Verwaltungsgliederungsplan
  • Sitzungskalender (Jahresübersicht)
  • Klimaschutzkonzept
  • Integrationskonzept
  • Tourismus (Geschäftsbedingungen für Stadtführungen, Reisebedingungen für Pauschalen, Formblatt Pauschalreise)
  • Bebauungspläne (B-Pläne) mit allen Anlagen
  • Flächennutzungsplan (Änderungen, Erläuterung, Begründung)
  • Landschaftsplan
  • Potentialfläche für Windenergie
  • PDF-Datei: Freiraumentwicklungskonzept "Naherholungsgebiet Schafsberg"
  • Neugestaltung Neumarkt (Baumgutachten, Vorentwurf zur Planung)
  • Straßenverzeichnis
  • Aktive Kernbereiche (Konzept)
  • Denkmaltopographie
  • Förderprogramm "Ortsmitte neu erleben"
  • Fahrpläne für die Stadtlinie
  • Masterplan Mobilität
  • Green City Plan

Erstellung dieser Erklärung zur Barrierefreiheit

Diese Erklärung wurde am 9. Dezember 2019 erstellt.

Feedback und Kontaktangaben

Über unser Formular Fehler melden haben Sie die Möglichkeit, uns Fehler oder Barrieren zu übermitteln oder Informationen zur Umsetzung der Barrierefreiheit zu erfragen. Die Formulardaten werden an die Internetredaktion übermittelt und dort bearbeitet.

Durchsetzungsverfahren/Beschwerderechte

Sie haben die Möglichkeit, sich an die Beschwerdestelle für Barrieren von Informationen zu wenden, wenn Sie die Einhaltung der Anforderungen aus Artikel 7 der Richtlinie EU 2016/2102 in Frage stellen:

Prof. Dr. Erdmuthe Meyer zu Bexten

Landesbeauftragte für barrierefreie IT / Leiterin der Durchsetzungs- und Überwachungsstelle

Neue Bäue 2
35390 Gießen