Inhalt

Umwelt schonen, Auto teilen

„Ich stehe nicht im Stau – ich bin der Stau“. PKW im Berufsverkehr sind durchschnittlich mit 1,2 Personen besetzt. Schon eine Steigerung des Besetzungsgrades um lediglich 0,2 Personen würde das Verkehrsaufkommen um 11 Prozent senken.

Forschungsinformationssystem, PKW-Besetzungsgrad bei der privaten Autonutzung, 04/2016 https:// www.forschungsinformationssystem.de/servlet/is/79638

Zusammen sparen  

Zwei Pendler, die zur Arbeit oder in die Schule fahren, sparen bei 100 gemeinsamen zurückgelegten Wegen jährlich durchschnittlich 750 Euro. 

Sicher und entspannt ankommen  

Fahrgemeinschaften verringern statistisch gesehen das Unfallrisiko, vermutlich wegen der höheren Verantwortung, die der Fahrer trägt. Nicht nur das – die Insassen kommen auch entspannter und motivierter am Arbeitsplatz an.

Umweltbundesamt https://www.umweltbundesamt.de/umwelttipps-fuer-den-alltag/mobilitaet/ fahrgemeinschaften#textpart-3

Leihen statt kaufen  

Mobilität bedeutet ein Stück Freiheit. Dafür braucht es jedoch längst nicht mehr zwingend das eigene Auto. Ein Carsharing- Auto könnte bis zu 20 private PKW ersetzen und so umgerechnet 99 Meter zugeparkte Straßenkante frei machen.

Bundesverband Carsharing und Umweltbundesamt