Inhalt

Auf der A3 ums Zentrum kreisen

Über die Schiede fahren täglich rund 35.000 Fahrzeuge durch Limburg. Viele haben nicht die Innenstadt als Ziel – sie passieren die Stadt, um möglichst schnell nach Diez, Elz, Hadamar, nach Hünfelden, auf die Bundesstraße 49 oder die Bundesstraße 8 zu kommen. Diese Fahrten tragen erheblich zu hohen Stickstoffdioxid-Konzentrationen bei, die seit Jahren an der Schiede deutlich über dem EU-Grenzwert liegen.

Schneller ans Ziel  

Jeder der durchfahrenden Bürgerinnen und Bürger kann zu einer Reduzierung des Verkehrs und – daraus resultierend – der NO2-Belastung in der Innenstadt beitragen, indem die Zusatzspur auf  der Autobahn 3 zwischen den Anschlussstellen Limburg-Nord und Limburg-Süd  genommen wird. Das ist der zügigste Weg auf die andere Seite der Stadt.  

Flüssiger Verkehr  

Neben dem Zeitgewinn entlastet man damit die Innenstadt: Der Verkehr wird flüssiger, die Luft besser, der Radverkehr sicherer und der Lärm weniger.

Quelle: Masterplan Mobilität