Inhalt

Bauaktenarchiv

Unser Bauaktenarchiv umfasst zahlreiche Akten von abgeschlossenen Bauvorhaben für den Bereich der Limburger Kernstadt und der Altstadt bereits ab etwa 1890 und seit der Eingemeindung Anfang der 70er Jahre auch Bauakten der Stadtteile Staffel, Offheim, Ahlbach, Dietkirchen, Eschhofen, Linter und Lindenholzhausen. Seitdem wird unser Archiv fortgeführt.

Statische Unterlagen für abgeschlossene Projekte bewahren wir ebenfalls im Archiv der Bauaufsicht auf.


Akteneinsicht

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass die Bauakten aus Gründen des Datenschutzes nur durch den Eigentümer beziehungsweise die Eigentümerin des jeweiligen Objektes eingesehen werden dürfen. Ihr Eigentum können Sie mittels eines Grundbuchauszuges (vorzugsweise nicht älter als 6 Monate) nachweisen. Natürlich können Sie auch eine andere Person mit der Akteneinsicht beauftragen. Hierzu ist die Vorlage einer entsprechenden Vollmacht erforderlich. Teileigentümer benötigen eine Vollmacht der Hausverwaltung oder der Eigentümergemeinschaft.

Wir weisen darauf hin, dass die Inanspruchnahme der Dienstleistungen des Bauaktenarchivs kostenpflichtig sind. Sofern Sie aus einem berechtigten Interesse Einsicht in archivierte Baugenehmigungsakten und gegebenenfalls Kopien daraus benötigen (ein Abfotografieren ist gestattet), bitten wir um Vorlage folgender Unterlagen:

Terminabsprache zur Einsichtnahme

Wir empfehlen Ihnen, die Akteneinsichtnahme rechtzeitig zu beantragen, da unser Archiv ausgelagert ist und wir daher eine Vorlaufsfrist von mindestens zwei Wochen benötigen.

Bitte beachten Sie, dass die Akteneinsicht nur nach vorheriger Terminabsprache möglich ist.