Hilfsnavigation

Sprache
Logo Stadt Limburg an der Lahn
title=

Gestaltungswettbewerb

Die Kreisstadt Limburg a. d. Lahn schreibt einen Gestaltungswettbewerb für die Konzeption eines touristischen Leitsystems für die Innen- und Altstadt aus.

Dieser Wettbewerb steht jedem Interessiertem offen.

Anlass

Limburg a. d. Lahn, mit der historischen Altstadt und dem darüber thronenden Dom, ist mit rund 500.000 Besuchern jährlich ein touristisches Highlight. Zur Wegweisung dieser Gäste schreiben wir deshalb einen Wettbewerb aus, der neben der Gestaltung eines einheitlichen Leitsystems auch die Auswahl der Standorte in der Alt- und Innenstadt umfasst.

Die auswärtigen Besuchergruppen kennen sich räumlich nicht in Limburg aus oder besitzen höchstens ein begrenztes Wissen über räumliche Zusammenhänge in der Limburger Innenstadt. Die Kreisstadt will ihre Gäste zukünftig mehr denn je willkommen heißen, indem diese mit Hilfe eines Leit- und Informationssystems empfangen und in der ihnen ‚fremden’ Stadt über ein Fußgängerwegweisungssystem geleitet werden sollen.

Neben der reinen Orientierungsfunktion soll das Leit- und Informationssystem aber auch das Ziel verfolgen, die Sehenswürdigkeiten Limburgs in angemessener Weise zu präsentieren.

Ziel

Es ist ein gegliedertes Leit- und Orientierungssystem zu entwickeln, das aus folgenden Elementen bzw. Funktionsebenen besteht:

  • Informationsobjekt
  • Orientierungshilfe/ Wegeleitung
  • Objektkennzeichnung
  • Motivationssteigerung der Gäste und Bürgerschaft zur Entdeckung bisher wenig bekannter oder sogar unbekannter Ziele, Wege und fußläufiger Verbindungen
  • Identifikationsunterstützung der Bürgerschaft mit ihrer Stadt
  • Erwartet wird ein integriertes touristisches Leitsystem mit neuen Ideen, dass sämtliche bestehende Wegweisungen ersetzt.

Vorgaben

  • Es wird ein System gesucht, das die Informationen permanent zeigt, kein Monitorsystem.
  • Die Herstellungskosten je System /Standort dürfen den Betrag von 3.000 Euro nicht überschreiten.
  • Die Gestaltung soll den Standorten angemessen sein, sich dem Stadtbild anpassen und die Aspekte der Barrierefreiheit und des Denkmalschutzes berücksichtigen.
  • Die Möglichkeit für Smartphone-Benutzer weitere Informationen zum Standort über z.B. einen QR Code abzurufen, sollte optional möglich sein.
  • Das Leitsystem sollte jederzeit eine Standortbestimmung möglich machen und bei der direkten Zielführung mit den Informationen über Entfernungen und Zeitaufwand unterstützen.

Abgabe der Wettbewerbsarbeiten

Die Arbeiten sind bis zum 30. August 2018 (Datum des Poststempels) bei der

Kreisstadt Limburg a. d. Lahn
Amt für Stadtmarketing und Touristik
Werner-Senger-Straße 10
65549 Limburg a. d. Lahn
einzureichen.

Einzureichen, sind sowie – wenn möglich – digital zur Verfügung zu stellen:

  • Max. 3 Blätter in maximal DIN A1-Hochformat
  • Ein Erläuterungsbericht von max. 8 Seiten DIN A4

Jurysitzung

Die Jurysitzung findet Mitte September statt und entscheidet über die Arbeiten sowie über die Vergabe des Preisgeldes.

Die Jury besteht aus den Fraktionsvorsitzenden der in der Stadtverordnetenversammlung vertretenen Fraktionen, Vertreter des Denkmalbeirats, der Unteren Denkmalschutzbehörde, dem Behindertenbeirat und der Ortsvorsteherin der Kernstadt.

Preisgeld

Das Preisgeld beträgt 3.000 Euro.

Preisverleihung

Die Preisverleihung wird im Oktober 2018 stattfinden.

Weitere Informationen und Rückfragen

Für weitere Informationen und Rückfragen wenden Sie sich bitte an das Amt für Stadtmarketing und Touristik

Per e-Mail

Oder tefefonisch unter 06431 203-307, -325 oder -326.

weitere Informationen