Hilfsnavigation

Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Logo Stadt Limburg an der Lahn
title=
Die Übernachtungszahlen in Limburg zeigen wieder nach oben. Nach Angaben des Statistischen Landesamts wurden im vergangenen Jahr in den Hotels, Gaststätten, Pensionen und dem Campingplatz 167.010 Übernachtungen gezählt. Das ist ein Plus von zehn Prozent gegenüber dem Jahr 2016. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer der Gäste in Limburg lag bei 1,8 Tagen. Im vergangenen Jahr wurden insgesamt 94.124 Ankünfte von Gästen verzeichnet, die anschließend mindestens einmal in Limburg übernachteten.
Lahntal_Rad_Limburg.
Der Radtourismus spielt im Lahntal eine wichtige Rolle, auch Limburg lockt Touristen, die mit dem Rad unterwegs sind. Foto: Lahntal Tourismus
Der Zuwachs an Übernachtungen ist für Hilmar von Schenck, im Limburger Rathaus zuständig für den Bereich Tourismus, nicht überraschend, sondern war durchaus zu erwarten. Im Jahr zuvor waren die Zahlen deutlich zurückgegangen. 2016 wurden aus Limburg 88.088 Ankünfte von Gästen und 151.635 Übernachtungen gemeldet. Das war gegenüber dem Jahr 2015 ein Minus von 8,6 Prozent bei den Übernachtungen und von fast sechs Prozent bei den Gästen. „Die Delle ist mehr als ausgeglichen“, zeigt sich von Schenck erfreut über das zweistellige Plus im vergangenen Jahr.

Nach seiner Einschätzung zeigen die Zahlen, dass für das Gesamtpaket Tourismus der Campingplatz ein wichtiger Faktor ist. Die Delle im Jahr 2016 sei durch den Campingplatz verursacht worden, der aufgrund der lauten Brückenbaustelle in direkter Nachbarschaft deutlich an Gästen eingebüßt hatte. Im vergangenen Jahr zeigte sich das Gästeverhalten dort schon deutlich erholt, was sich auch sofort in der Gesamtstatistik wiederfinde.

Die Entwicklung der Übernachtungszahlen in Limburg, 2016 einmal ausgenommen, verläuft in Limburg anders als im Landkreis. In den Beherbergungsbetrieben, die sich auf den Landkreis Limburg-Weilburg verteilen, gibt es einen leichten Rückgang. Bei insgesamt 556.604 Übernachtungen im Landkreis stellt die Kreisstadt mit 167.010 Übernachtungen einen Anteil von über 30 Prozent.

August ist der beste Monat

Der Monat mit den meisten Übernachtungen war im vergangenen Jahr der August mit 23.191 Übernachtungen und 12.056 ankommenden Gästen, dahinter folgen die Monate September (20.545 Übernachtungen/11.360 Gästeankünfte) und Juni (19.869 Übernachtungen/10.595 Gästeankünfte). Der schwächste Monat war der Februar mit 6561 Übernachtungen und 3943 Gästeankünften.

„Wir verzeichnen in Limburg neue Betriebe, die Übernachtungsmöglichkeiten anbieten. Das wird sich positiv auf die weitere Entwicklung auswirken“, so Hilmar von Schenck. Auch die Diskussion um einen neuen Hotelstandort im ICE-Gebiet oder auch das bereits geäußerte Interesse von Investoren und Betreibern eines möglichen Hotels im heutigen neuen Rathaus, was nur umgesetzt werden kann, wenn die Verwaltung ein neues Gebäude bezieht, zeige das Interesse an dem Tourismusstandort Limburg.

weitere Informationen