Hilfsnavigation

Sprache
Logo Stadt Limburg an der Lahn
title=

Am 27. Januar 1945 befreite die Rote Armee die Gefangenen des Konzentrationslagers Auschwitz. 1996 wurde dieser Tag deutscher Gedenktag zum Opfer an den Nationalsozialismus, die Vereinten Nationen erklärten den 27. Januar 2005 zum internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus. Auch in Limburg wird dieser Tag begangen, am Sonntag, 28. Januar. Der eigentliche Gedenktag fällt in diesem Jahr auf einen Samstag und damit auf den Sabbat, den jüdischen Feiertag. Die jüdische Gemeinde lädt daher zusammen mit der Stadt für Sonntag, 28. Januar, auf den jüdischen Friedhof am Schafsberg ein. Dort beginnt um 14 Uhr die Veranstaltung mit einer Begrüßung durch Elena Kopirovskaja, Vorsitzende der jüdischen Gemeinde, und Bürgermeister Dr. Marius Hahn. Im Verlauf der Feier werden die Namen der jüdischen Opfer aus Limburg sowie der nicht-jüdischen Opfer aus der Stadt verlesen. Dazu werden Gebete gesprochen. Schülerinnen und Schüler der PPC-Schule lesen aus ihren Tagebuchaufzeichnungen vor, die sie anlässlich ihres Besuches in Auschwitz im vergangenen Jahr gefertigt haben, zudem verdeutlicht Stadtarchivar Dr. Christoph Waldecker das Schicksal der NS-Verfolgten anhand von einzelnen Personen aus der Stadt.

weitere Informationen