Hilfsnavigation

Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Logo Stadt Limburg an der Lahn
title=

Sechs bis acht weitere Bäume müssen im Bereich der Beethovenstraße niedergelegt werden, weil ihre Standfestigkeit nicht gewährleistet ist und sie dadurch eine Gefahr darstellen. „Die höheren Bäume, es handelt sich um Eichen und Douglasien, können im Falle eines Sturms, bei Nassschnee oder Starkregen zu jeder Tag- und Nachtzeit auf die intensiv genutzte Beethovenstraße fallen“, sagt Revierförsterin Nadine Ströbele. Sie hat sich deshalb das Einverständnis vom Magistrat geholt, die Bäume beseitigen zu können. Die Arbeiten sollen, sofern es die Witterung zulässt, in der zweiten Januarwoche stattfinden, um die Beeinträchtigungen für Anwohner und Parkende so gering wie möglich zu halten. Zeitweise Sperrungen sind während der Arbeiten allerdings unvermeidbar.

Bei umfangreichen Verkehrssicherungsmaßnahmen im Sommer 2016 waren am Schafsberghang im Bereich der Beethovenstraße zahlreiche Bäume entfernt worden, die durch ihre Höhe eine unmittelbare Gefahr für die angrenzenden Gebäude darstellten. Im Rahmen des Waldbegangs durch den Magistrat im Herbst vergangenen Jahres wurde dies vor Ort noch einmal erläutert und die Nachpflanzungen begutachtet. Nach Angaben von Revierförsterin Nadine Ströbele sind die Jungpflanzen bis zu über 90 Prozent angewachsen und bisher nicht durch Rehwild verbissen worden. Zusätzlich zeigt sich durch den plötzlichen Lichteinfall neben krautiger Flora auch reichlich Naturverjüngung von Bäumen und Sträuchern. Die Försterin rechnet aufgrund dieser sehr positiven Entwicklung in diesem Frühjahr schon mit einer erkennbaren Waldvegetation.

weitere Informationen