Hilfsnavigation

Sprache
Logo Stadt Limburg an der Lahn
  • Headerfoto Startseite 2
  • Headerfoto Startseite 3

Vier Angebote sind in der Limburger Stadtverwaltung im Rahmen einer öffentlichen Ausschreibung für zwei Grundstücke in der Hubertusstraße eingegangen. Die Bieter wollen die Fläche in direkter Nähe des Anna-Ohl-Hauses erwerben. Die beiden Grundstücke mit einer Gesamtfläche von 3000 qm werden als eine Einheit gesehen, das Mindestgebot liegt bei 821.000 Euro. In dem Angebotsverfahren geht es nicht nur um den Preis, den die Bieter für das Grundstück zahlen wollen, sondern auch um die Art und Weise der Bebauung. Preis und Nutzungskonzept sollen zu je 50 Prozent gleichwertig bewertet werden. Zunächst wird nun der Vorstand der Anna-Ohl-Stiftung die vorgelegten Angebote und Konzepte bewerten und eine Empfehlung aussprechen, anschließend berät der Magistrat, die Entscheidung trifft dann die Stadtverordnetenversammlung. Die Erwerber müssen auf dem Grundstück auch einen Weg anlegen, damit ein bereits bebautes Nachbargrundstück erreicht werden kann.