Hilfsnavigation

Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Logo Stadt Limburg an der Lahn
title=
Veranstaltungsflyer Faire Wochen 2017
Seit Herbst 2013 ist Limburg eine der „Fairtrade-Städte“ in Deutschland. Wie fairer Handel funktioniert und wie lecker und schick er sein kann, zeigt die Stadt bei den „fairen Wochen“, die am Freitag, 15. September, beginnt.

Die lokale Fairtrade-Steuerungsgruppe der Stadt hat sich einiges einfallen lassen für die „fairen Wochen“ vom 15. bis 29. September.

Den Auftakt bildet der Büchertisch mit Büchern zum Thema Fairtrade in der Dombibliothek.

Um den fairen Handel geht es auch im Modehaus von Petra Bär, auf der Plötze. Hier erhalten die Kunden Informationen über den Handel und um faire Kleidung.

Wie jedes Jahr, werden sich die Mitglieder der lokalen Steuerungsgruppe mit einem Stand auf dem Wochenmarkt präsentieren. Am Samstag,16. September, werden hier Informationen und Produkte des fairen Handels angeboten. Die PPC-Schule wird dabei Aktionen für Jugendlichen veranstalten und fairen Kaffee anbieten.

Die Vorstellung des eigenen Ketchups und weiteren selbst hergestellten Produkten mit Verkostung stehen während der fairen Wochen in der Theodor-Heuss-Schule auf dem Stundenplan. Dort werden am 21. und 28. September, jeweils von 13.00-16.00 Uhr gemeinsam faire Gerichte gekocht. Der Unkostenbeitrag beträgt 2,00 Euro, um Anmeldung wird gebeten unter 06431 49645-0

Zu einer weiteren Aktion lädt das Familienzentrum Müze vom 18. bis 21. September, ein. Dort wird gemeinsam ab 9.30 Uhr zusammen fair gefrühstückt.

Auch im Globus-Markt Limburg wird es am 21. September von 9.00 bis 11.00 Uhr ein faires Frühstück geben.

Die Aktionstage der Adolf-Reichwein-Schule finden am 25. und 26. September statt.

Ein besonderes Highlight der diesjährigen fairen Woche ist das Fairtrade-Musical der Global Playerz. Dieses findet am Freitag, den 29. September 2017 von 10.30 Uhr bis ca. 12.30 Uhr in der Limburger Stadthalle in Kooperation mit der Fairtrade-Steuerungsgruppe Limburg statt.

Das Musical ist für Jugendliche ab 9 Jahre. In dem Stück geht es um globale Zusammenhänge, über Hunger, Armut und Lohnausbeutung – und was ein deutscher Durchschnittsteenie dagegen tun kann.

Der Eintritt beträgt für Jugendliche auf 3 Euro, für Erwachsene auf 5 Euro.

Anmeldungen können Sie unter stefanie.bielec@stadt.limburg.de abgeben.

weitere Informationen