Hilfsnavigation

Sprache
Logo Stadt Limburg an der Lahn
  • Headerfoto Startseite 2
  • Headerfoto Startseite 3
Leroy und Eva lieben sich und stoßen damit auf Widerstand. Foto: ZDF / David Baltzer / ZENIT

Die Schwangerenberatungsstelle donum vitae bietet am Montag, 26. Juni, in Kooperation mit der Stadtjugendpflege Limburg die Teilnahme an einem Filmprojekt für Schulklassen aus dem Landkreis ab der Jahrgangsstufe 8 an. Gezeigt wird der Jugendfilm „Leroy“: Der 17-Jährige Leroy spielt lieber Cello als Basketball und interessiert sich mehr für Kunst als für Hip-Hop. Er lebt in Berlin, ist deutsch, kultiviert, gut erzogen – und schwarz. Als sich das süßeste Mädchen der Schule für ihn interessiert wird das junge Glück jedoch auf eine harte Probe gestellt: Denn Evas Familie entpuppt sich als rechtsradikal. Aber Leroy kämpft um Eva und so erfährt die Black Power-Bewegung der 70er Jahre in der ungewöhnlichen Liebeskomödie ein Revival der ganz besonderen Art.

„Wir wollen mit diesem Kinoprojekt die Themen erste Liebe, Sexualität und Diskriminierung anschneiden und für Selbstbestimmung und Akzeptanz werben“, erläutert Regine Bach, Leiterin von donum vitae, das Anliegen der Filmvorführung. Im Anschluss an den Film werden die Fragen der Schülerinnen und Schüler zum Film fachkundig beantwortet.

Der Film wird im Cineplex Limburg gezeigt und beginnt um 9 Uhr (Einlass ab 8.30 Uhr). Der Tag endet für die Schulklassen gegen 11.30 Uhr. Die Kosten betragen fünf Euro pro Person. Interessierte Lehrerinnen und Lehrer können ihre Klassen noch bis zum 22. Juni unter Angabe des Namens Ihrer Schule und der genauen Anzahl der Personen anmelden: per Email info@donumvitae-limburg.de oder telefonisch unter 06431/408625.