Hilfsnavigation

Sprache
Logo Stadt Limburg an der Lahn
  • Headerfoto Startseite 2
  • Headerfoto Startseite 3

Kunstpreis der Stadt Limburg 2017 „ZeitSprünge“ vergeben an das Künstlerpaar Koschies aus Potsdam

„ZeitSprünge“, das ausgelobte Thema für den Kunstpreis der Stadt Limburg 2017, inspirierte in diesem Jahr insgesamt 41 Künstlerinnen und Künstler zu einer Bewerbung um den bundesweit ausgeschriebenen Preis.

Preisträger 2017

Das Künstlerpaar Koschies aus Potsdam erhält den Kunstpreis 2017 der Stadt Limburg.
© Uwe Arens

sind das Künstlerpaar Koschies, die die Jury mit ihren faszinierenden zweidimensionalen Bildern begeisterten. Koschies außergewöhnliche ästhetische Fotografien brechen mit konventionellen Sehgewohnheiten und machen Zeit in ihrer horizontalen Ausdehnung sichtbar, so die Jury.

Jurybegründung

Transformation und Bewegung
Die Fotografien der KOSCHIES erzeugen – in einer Zwischenwelt von Fotografie und Film - eine ganz neue, innerhalb eines Zeitkontinuums angesiedelte Realität. Während die herkömmliche Fotografie in aller Regel eine in Höhe und Breite definierte Zeitsequenz festhält und dokumentiert, arbeiten die KOSCHIES mit einer speziellen Schlitzkamera. Alles Unbewegte, Ruhende wird auf den Bildern von KOSCHIES nicht oder nur bis zur Unkenntlichkeit deformiert dargestellt und erscheint als durchgehender Streifen oder als Linie. Im Gegensatz dazu wird alles, was sich vor dem Schlitz analog zu der Aufnahmegeschwindigkeit der Kamera bewegt, figurativ abgebildet. Aus einem zeitlichen Nacheinander wird so ein räumliches Nebeneinander. 

Faszinierende Ästhetik
So entstehen faszinierende zweidimensionale Bilder mit ungewöhnlicher Ästhetik, die mit konventionellen Sehgewohnheiten brechen und Zeit in ihrer horizontalen Ausdehnung sichtbar machen. Die KOSCHIES selbst bezeichnen diese Arbeit als „Sichtbarmachung der vierten Dimension“. Die ungewöhnlichen Schwebezustände, Dopplungen und Verformungen in ihren Bildern basieren dabei ausdrücklich nicht auf digitaler Manipulation, sondern bedingen sich durch den von KOSCHIES gestalterisch instrumentalisierten Einfluss der Zeit bei der Aufnahme selbst und dokumentieren so deren Verlauf.

Preisverleihung und Ausstellungseröffnung

Freitag, 15. September 2017 um 19:00 Uhr

Ausstellungsdauer

15. September bis 12. November 2017

Der Preis

Der Kunstpreis der Stadt Limburg wird bundesweit mit wechselnder Themenstellung ausgeschrieben. Er ist mit 5.000 Euro dotiert und einer Ausstellung in den Kunstsammlungen der Stadt Limburg verbunden. Alle Techniken sind zugelassen. Eine Altersbegrenzung besteht nicht. Ziel des Preises ist es, durch das Preisgeld und die Ausstellung Künstlerinnen, Künstlern oder einer Künstlergruppe die Möglichkeit zu geben, eigene, bereits vorhandene oder neue Vorstellungen und Werke mit einer gestellten Thematik zu verbinden, daraus ein individuelles Ausstellungskonzept zu entwickeln und damit an die Öffentlichkeit zu treten.

Die Jury

Die Jury setzte sich zusammen aus Irene Rörig, Leiterin des Kulturamtes der Stadt Limburg, Prof. Eckhard Kremers, Künstler, Dr. Gabriel Hefele, Kunsthistoriker, André Kramm, Vorsitzender Förderkreis Bildende Kunst Limburg e. V. und Johannes Bröckers, Journalist.

Veranstalter

Magistrat der Kreisstadt Limburg a. d. Lahn
Förderkreis Bildende Kunst Limburg e. V.
mit freundlicher Unterstützung Kreissparkasse Limburg